Translate.......

Mittwoch, 29. August 2018

Die Taktik bezüglich Chemnitzer Faschistenaufstand kurz mal ändern.


(Bild: Einfach mal wieder für etwas Wichtigeres kämpfen und demonstrieren...)

In Sachsen ereignet sich zur Zeit ein faschistischer Aufstand. So wie die rechtsradikalen Unruhen der vergangenen zwanzig Jahre in diesem "Freistaat" wird auch dieser wieder einschlafen bzw. an anderer Stelle erneut aufflammen. An diesen Verhältnissen wird sich so schnell auch nichts ändern.

In Chemnitz marodiert der Nazi-Mob mit Hitlergruß und der Birne voll Chrystal-Meth durch die Straßen. Die Schlechtmenschen jagen ausländisch aussehende Bürger, Imigranten und Linke, die Gewalttäter werden von der Polizei (Pegizei) nicht wirklich in die Schranken gewiesen. Der Ministerpräsident reagiert halbherzig und denkt nicht im geringsten an Rücktritt, trotz des umfassenden Staatsversagens.

Die Ereignisse werfen auch ein bezeichnendes Licht auf die Staatsdiener selbst. Teile dieses Beamtenkörpers sympathisieren klammheimlich, oder auch ganz offen, mit den Nazi-Zombies. Diese Diener der Verfassung der BRD unterstützen Verfassungsfeinde und verwirken damit ihr Recht weiter Beamte sein zu dürfen. Inwieweit der Verfassungsschutz nicht schon längst zur rechtsradikalen Seite übergelaufen ist, ist nicht klar - viele Indizien (NSU-Terrorprozess/Aktenvernichtung/mysteriöse Todesfälle im NSU-Prozessverlauf) weisen aber in eine schaurige Richtung. Verschwörungen gibt es nicht - Interessensparalellitäten aber schon. Eine groß angelegte Entnazifizierung des Beamtenapparates wäre das Gebot der Stunde.

Nun gehen die Wogen weiter hoch, die alte Sammelpartei der Faschisten, die rechtsradikale AfD will am kommenden Donnerstag in Chemnitz mit-demonstrieren. Gegendemonstrationen sind vorprogrammiert, die angekündigte harte Linie der Pegizei- und Bundespolizeikräfte lässt daher nichts Gutes erwarten. Es ist angesagt, die Taktik der vernünftigen Kräfte zu ändern und damit dem Nazi-Spuk vorerst ein schnelles Ende zu bereiten.

Die Rechten haben, nicht nur in Chemnitz, sondern globusweit ein Problem - ihre Flanken sind zu weit offen und ihre Aufstände sind nicht koordiniert - vor allem viel zu schnell vorgetragen. Blitzkrieg funktioniert nur, bis das Zeug (Pervitin) alle ist - dann geht er ein, wie eine deutsche Eiche im Salzwassertopf.

Die offenen Flanken sind in diesem Fall: Es gibt keine einzige faschistoide Bewegung, die ein tragfähiges Politikkonzept hätte und es gibt zu wenig kluge Köpfe, die den Aufstand koordinieren könnten. Ganz im Gegenteil, die Schlechtmenschen hacken sich, angstgetrieben wie sie sind, andauernd selbst die Beine weg. Als Beispiel sei hier ein Interview des Deutschlandfunkes mit einem Funktionär der rechtsextremen Angstlöcher für Deutschland von heute 29.08.2018 angeführt. Der Mann hat, ohne es zu merken, wertvolle Informationen öffentlich preisgegeben.

Nach einer kurzen unglaubwürdigen Einlassung zu den Naziunruhen der vergangenen Tage, ist er immer wieder auf das Ausländerthema zu sprechen gekommen, er hat damit mehrmals versucht, noch Öl ins Feuer zu gießen, bis zu dem Punkt, an dem er sinngemäß (nicht sein genauer Wortlaut) meinte: ".../die Naziaufstände wären nicht gut für die Partei, da sie das Ausländerthema überlagern könnten..". Zack !!?? Jeppa !!?? Treffer - ist man versucht zu jubeln, genau da liegt ein interessanter Vorschlag schnell und taktisch klug zu handeln.

Ungewollt offenbart sich hier eine Wahrheit. Die Faschisten von PEGIDA, Angstlöchern, NPD und wie sie alle heißen mögen, stellen ein viel größeres Problem für Deutschland dar, als es flüchtende oder einwandernde Menschen jemals sein könnten. Die Rechten beschädigen das Land, das sie vorgeben bedingungslos zu (Vaterlands-)lieben - ihre Region Deutschland. Sie scheinen auch zu verdrängen, dass die ersten 16 Artikel des Grundgesetzes ohne gewaltsamen Putsch gar nicht änderbar sind. Genau dieser Umstand macht Deutschland zu einem der zivilisiertesten Länder der Erde und beschert dieser Region großes Ansehen bzw. wirtschaftliche Macht in der Welt (=ein anderer interessanter Diskussionspunkt...).

Am strategisch klügsten bzw. taktisch billigsten und effektivsten wäre nun, die braunen Banden gegen die, zum Teil, braundrehenden Beamten knallen zu lassen. Durch diese Verpuffung würde dem Brand der Idioten der Sauerstoff entzogen, eine kühle rechtliche Aufarbeitung würde in der Folge erleichtert. Das "Feuer" wäre damit erst einmal wieder eingedämmt, der gesellschaftliche Diskurs würde sich vom links/rechts Geblubbere lösen können und die Faschisten würden, egal ob in der teilweise verfassungsfeindlichen Beamtenschaft oder im Christal-Meth 88-Drive, im sauren Regen stehen.

Am besten wäre, in den kommenden Tagen nicht nach Chemnitz zu Gegendemonstrationen zu fahren. Die Antifa, die vernünftigen Bürger, die deutschen Mitbürger mit ausländischen Teint, die Linken, Grünen, Kirchen, die Asylberechtigten, die Omas gegen Nazis - alle progressiven Kräfte bleiben am Donnerstag einfach einmal Zuhause. Man bietet Schutz und Hilfe denen die verfolgt und bedrängt werden, man verweigert der Pegizei Einlass und am besten wird aus dem Fenster gefilmt. Zur Dokumentation, sollte die Polizei beim Hitlergruß, wie gewöhnlich, in die andere Richtung filmen oder gucken.

Die AfD, die Nazis und Schlimmeres, würde alleine der Pegizei und der Bundespolizei gegenüberstehen. Die Medientrosse aus aller Welt würden dokumentieren und wir könnten uns ansehen, ob die Staatsorgane tatsächlich gegen den Absaufen-Absaufen-Hitlergruß-Mob so vorgeht, wie sie das gegen progressive Kräfte mit großer Lust nur zu gerne tun.

Das bedeutet nicht, dass beim nächsten Marsch der Nazi-Orks nicht Blockade und bunte-laute Gegendemonstration angesagt wäre. Klar - raus auf die Straße und Gesicht zeigen. stehen bleiben und dagegenhalten, aber eben auch in Bewegung bleiben - ganz ohne Speed. Sondern mit strategischer Weitsicht und kluger, unberechenbarer und kooperativer Taktik. Im Fall des Chemnitzer Faschisten-Aufstandes bedeutet dies - Luft raus und in einen leeren Raum laufen lassen.

Dafür aber kurzfristig umschwenken und am 02.09.2018 FÜR sichere Fluchtrouten und Menschenrechte auf die Straßen gehen. Morgen und Übermorgen schon können wir dann wieder gegen die Faschisten stehen. Von Selbstorganisation, aktive Hilfestellungen bis hin zum Lebenszeichen einer SPD - mit dem, der Union abgerungenen Rentenkompromiss, muss sich die demokratische Kooperation ziehen, will man Nationalismen und Faschismus tatsächlich entscheidend schlagen.

Wir sehen uns am 02.09.2018 - bis dahin, kann jeder von uns schon eine "Anzeige gegen Unbekannt" fertiggemacht haben. Die sich auf Fotos aus dem Internepp stützt, die uns allen zeigen wie Pegizei und Bundespolizei nicht einschritten, als bei der Nazi-Mob-Parade ohne große Jagd, da kein Wild auf der Straße, der Hitlergruß zum Besten gehalten wurde. Nazis, braune Beamte und die Medien der Welt allein in Chemnitz - das wäre doch mal was. Die gespenstische Abwesenheit der, medial beliebig verwurstelbaren, Gutmenschen wäre Statement genug in diesen Tagen. Da ließe vielleicht sogar der Pastor die Glocken, in klammheimlicher Schadenfreude und offenem Widerstand, unverschämt lange bimmeln.

Und am Montag 03.09.2018 wieder nach Chemnitz - Gesicht zeigen und die Faschisten in die Löcher zurückstopfen aus denen sie gekrochen sind.

[Vorlage für eine korrekte "Anzeige gegen Unbekannt" folgt in Kürze auf Kritikdesign]

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+ESCAPE II-X auf A433 das Studienmodell 2

+Die Zeit der braun/schwarzen Ork-Zwerge ist gekommen, es steht wieder Fleisch auf dem Speiseplan

+Freier Markt und Demokratie kann auch Revolution sein - warum wir eine NO BREXIT Bewegung brauchen ...

+Früher war Alles schlechter ...[Demagogie wie noch nie.]

+Raum gesucht - bitte teilen

+Tacheles_UG Hangar auf der Freqs2018

+Die ewige Spaltung der progressiven Kräfte und warum das GUT - sogar SEHR GUT - ist.

+Adolf Klimawandel? "Den Herren hab ich noch nicht gesehen, aber die Maschinensteuer hätt ich gern"

+10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn



***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Zeit der braun/schwarzen Ork-Zwerge ist gekommen, es steht wieder Fleisch auf dem Speiseplan

+Freier Markt und Demokratie kann auch Revolution sein - warum wir eine NO BREXIT Bewegung brauchen ...

+Früher war Alles schlechter ...[Demagogie wie noch nie.]

+Raum gesucht - bitte teilen

+Tacheles_UG Hangar auf der Freqs2018

+Die ewige Spaltung der progressiven Kräfte und warum das GUT - sogar SEHR GUT - ist.

+Adolf Klimawandel? "Den Herren hab ich noch nicht gesehen, aber die Maschinensteuer hätt ich gern"

+10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen