Translate.......

Freitag, 27. Juni 2014

Ajatollah (das Zeichen Gottes) Gauck reitet wieder (Präsident Kills 2)

(Bild: Präsident Kills 2)

"Deutschland solle mehr Verantwortung in der Welt übernehmen", schwadroniert der deutsche Präsident wieder. Wie schon bei der Münchener Kriegskonferenz zu Beginn des Jahres predigt Darth Gauck einmal mehr Gewalt, Hilfsgewalt sozusagen. Gewalt, die den "Anderen" hilft(?), also Gewalt, die "Andere", denen wiederum von "Anderen" Gewalt angetan wird, mit Gewalt zu helfen. Da dreht sich aber dann der Neusprech-Hirnwurm und bekommt das kalte Logikkotzen.

Unser Hassprediger im Präsidentenamt bleibt selbstredend tödlich ungenau im Bezug auf Andere, die Andere mit Gewalt überziehen. Meint er Kopfwindelträger, die sich gegen das andersgläubige westliche Wachstums- und Kulturindustriediktat auflehnen? Oder spricht er von ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken, die sich die Weströmer unter den Nagel reißen wollen, ohne zu bemerken, dass dies ihren eigenen Interessen eines gemeinsamen Hauses Europas und Asiens widerspricht und nur den abgelutschten imperialen Hegemon der Restamerikaner calvinistischer Prägung dient, ohne diese langfristig retten zu können? Lamentiert der Kampfpastor gar für den Schutz der Christen oder wahlweise Muslime in Zentralafrika unter Einsatz von Waffengewalt, um den tatsächlichen, letztlich ungerechtfertigten Anspruch Europas auf billiges, afrikanisches Uran zur Befeuerung der EU-Meiler zu verschleiern? Meint er mit den "bösen Anderen" alle die, für die die von ihm so geliebte neoliberale Freiheit der Märkte nichts anderes bedeutet, als konsumfaschistische Unterwerfung? Oder meint er ganz allgemein, Kanonen raus - die Energiekriege haben begonnen? Nichts genaues sagt er nicht und weiss man nicht.

Das große Verdienst der deutschen Nachkriegsgeschichte war die friedliche zwangszivilisierte Umgangsform des Deutschen als Folge der hitlerfaschistischen Massenpsychose. Der Blut- und Freiheits(Ehre)-Prediger Gauck outet sich, mitlerweile regelmäßig als erzreaktionärer, verkappter Kriegstreiber aus längst vergangen geglaubten Tagen. Nur weil man Dummheiten ruhig und präpotent väterlich vorträgt, und damit so manche vollgefressenen schwarz-rot-goldenen Kleinbürgerbäuche pinselt ändert man nichts an deren mörderischen Pseudoinhalten. Gewaltandrohung bleibt Gewaltandrohung erst recht wenn sie aus Pastorenmunde fließt. Schlimmer noch, manch radikaler Wirrkopf könnte dies als Legitimation oder Aufforderung zum Handeln verstehen und im Geiste der Hilfsgewalt zur Eigenmacht greifen. Der Retrolandser im "Call of Duty" - Rausch ist eine schreckliche Vorstellung. So reiht sich der Bundespräsident ein in die rückwärtsschreitenden Kolonne der neuen Rechten und fordert von einer der größten Rüstungsvolkswirtschaften der Welt wieder selbst Hand anzulegen.

Dies belegt, dass das Amt des Bundespräsidenten locker eingespart werden kann, die Mittel wären besser in Bildung, Gesundheit und Sozialem angelegt. Der Gauck könnte ja sicher gerne auf den Montags-Wahnmachen-Veranstaltungen seinen Friedensbegriff an die verwirrte Minderheitenmasse bringen, wahlweise für Russland und gegen Amerika oder für Amerika und gegen Russland oder für und gegen Muslime, Christen, Sith, Jedi und Micky Maus. Das würde weniger Schaden anrichten und die kleinen Wutbürger wären froh. So aber ist sein Ausfluss unerträglich und politisch untragbar, Opportunistenpack im Präsidentenfrack ist auch eine Form des "bösen Anderen". Am Ende bleibt dann nur mehr das sinngemäße Zitieren von Karl Kraus, der bezüglich des senilen Kaisers Franz Josef meinte, seine Persönlichkeit bestünde darin, dass er keine hätte. Dies kann man direkt auf den Unsinn labbernden deutschen Bundespräsidenten übertragen. Deutschland ist noch eines der zivilisiertesten Länder der Erde und darum kann es auf das Amt des Bundespräsidenten - nach den Erfahrungen der vergangenen "Amtstr(schl)äger" - ein für allemal verzichten.

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! KRITIKDESIGN BAND I - !!!+Das Buch kommt und Du kannst es mitfinanzieren!!!!!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Krise die das System ist, zerstört werden muss! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+all in or nothing

+Preview zu Potsdam...."der digitale Imperativ"

+Google liebt dich

+Elvis has left the Building-Barbara Fragogna hat Berlin verlassen

+Tacheles zurück an die Künstler - wir machen Berlin wieder cool und wenn es denn sein muss, bauen wir auch den Flughafen fertig!

+Die BerlinerEU und der rückwärtsrasende Stillstand

+Preview "der digitale Imperativ" eine Kunzt-Installation

+Wenn Lenin leise anklopft-was tun?

+Kritikdesign ein Vorwort

+Edward Snowden und das Trojanische Pferd

+KRIMskrams

+Zweierlei Maß in Berlin Mitte

+Polemik zur Unkultur der darstellenden Politischen

+Sprücheklopferei 2014-01

+Paranoia oder nicht Paranoia

+Die Homosexualität Putins

******************************************************************************

sinnfreie Politik und räuberische Geschäftemacherei durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen