Translate.......

Samstag, 16. September 2017

Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint



Freitag 22 September 2017 - 19:00h, der Berliner Artfick ist vorbei und das Bundestagswahltheater steht vor der Tür, beste Voraussetzungen für bildende Kunzt mit einem Schuss Schlechterwisserei.



Die Hit&Run Ausstellung, "Roboter, Raketen und Reliquien" präsentiert Arbeiten der vergangenen Jahre aus den NurSchrec! Labors.


Vom DeepDroid1Eminent-Chassis in Entwicklung, zu vollendeten Raketen-Öl-Gemälden und zum Modell des Generationenraumschiffes Escape II-X, also der Inbesitznahme des Universums, hin zu Götter-Reliquien aus grauer Vorzeit und unmittelbarer Zukunft, reicht der Bogen eines wahnsinnigen Weltmodells ...



The Hit & Run exhibition, "Robots, Rockets and Relics" presents works from the past few years from the NurSchrec! Laboratories.


From the DeepDroid1Eminent chassis in development, to completed missile oil paintings and to the model of the generationspaceship Escape II-X, thus the possession of the universe, to gods relics from gray prehistory and immediate future, is the arc of a mad world model.
(Gleichzeitig wird der 55ste Geburtstag von "AtariHardCore" aka "nervoes" aka "Subcomandante R." aka "NurSchrec!" gefeiert...)


Über ihren Besuch würde ich mich sehr freuen, die Ausstellung ist garantiert 100% kuratorenfrei - über das Tacheles wird nicht geredet - aktuelle Info hier...>> über die ExVolksbühne wird auch nicht geredet - aktuelle Meinung hier ...>>


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Freitag, 15. September 2017

Escape II-X ... nix wie weg hier ...


(Bild: Escape II-X Design by Mex Tremel)

Escape II-X ist die logische Weiterentwicklung des Escape II Projektes, die Inbesitznahme des Universums als langfristige Überlebensperspektive. Das neue Konzept geht von den selben Grundannahmen aus, wie schon Escape II. Diesmal geht es aber nicht darum, das individuelle ewige Leben zu erreichen und die eigene DNA ins All zu pumpen. Sondern, aus naheliegenden-zeitgenössischen-politisch motivierten Überlegungen heraus, versteht sich EII-X als konkrete Besiedelungsperspektive des uns sichtbaren Universums.

Das Generationenraumschiff Escape II-X, ist zwischen 3,5 und 5 Kilometer lang. Drei Habitatwalzen drehen sich um einen Maschinenkern - ohne Schwerkraft kein Menschsein. Es gibt Raum für ca. 10 - 15 000 [Alt]Menschen, die Habitate sind getrennt, Verbindungswege gibt es nur über den Null-G Maschinenkern. Dies ist notwendig, da bei dieser Reise ohne Wiederkehr, damit zu rechnen ist, dass im Raumer Konflikte entstehen die mit Gewalt ausgetragen werden, es muss daher gewährleistet sein, dass "Krieg führen" möglich ist, ohne die überlebensnotwendige Hardware zu zerstören.

Das Schiff der Generationen kann nur stufenweise gebaut werden. Am Anfang stehen jahrzehntelange Montagearbeiten im Erdorbit. Zusätzlich zur Materiallieferung von der Erde in den Orbit mit herkömmlichen Raketensystemen, ist geboten einen "Raumschrottsammeldroiden" zu entwickeln, der vollautomatisch den erdnahen Raum nach Weltraummüll absucht und diesen in der Escape-Orbitalwerft in die Produktion einbringt. Die Bauarbeiten werden lange dauern, bieten aber gleichzeitig die Möglichkeit neue Technologien zu entwickeln, Menschen über Generationen hinweg auf die Reise vorzubereiten und vor allem, den Erd-Orbit zu säubern, sodass dieser auch in Zukunft noch nutzbar sein kann. Bei der momentanen Entwicklung der Vermüllung der näheren Erdumgebung, aus marktwirtschaftlich-kurzsichtigen Gründen, steht ohne Escape-Werft zu befürchten, dass die Erde in absehbarer Zeit von eine Müllsphäre umgeben ist, die jedwede weitere Raumfahrt verunmöglicht.

Weltraumschrott als Baumaterial, wird die Nutzlastflüge von der Erdoberfläche minimieren und als Innovationsschub für Automatisierungs-, Verfahrens- und Werkstoffgrundlagenforschung dienen. Escape II-X kann sich nach Errichtung der Grundstruktur von der Erde lösen und die Reise in die Unendlichkeit antreten. Für die Reisenden selbst ist dies der Beginn einer neuen Existenz, nie wieder werden sie zur Erde zurückkehren, die ersten Generationen werden noch Kontakt zum Mutterplaneten halten können, mit Fortschreiten des Projektes wird diese Verbindung immer "dünner" werden und im ungünstigsten Fall zur Gänze abbrechen.

Bis zur Flucht aus unserem Sonnensystem werden aber einige Dekaden ins All gehen. Escape II-X stellt nur den kleinen Anfang des großen Abenteuers dar. Das Generationen-Schiff ist lediglich eine Art Baugerüst mit Monteursunterkunft, die letztlich auf einem Asteroiden aufsetzt, und diesen in ein tragfähiges Reisevehikel umformt. Strahlung, Meteoriten, Sonnenstürme, Gravitationsanomalien, um nur einige zu nennen, sind die Prügel die das Universum dem interessierten Reisenden zwischen die Triebwerke wirft. Um diesen bedauerlichen Hang der Natur zum Totalitären zu überwinden, braucht es daher mehr Masse und ein mehr an "Reaktionsmasse".

Der Asteroid 433 Eros ist geradezu dafür geschaffen in ein interstellares Raumschiff umgebaut zu werden. Escape II-X setzt im 10km durchmessenden Krater Himeros auf, die Eigenrotation des Himmelskörpers liegt bei ca 5 Stunden, die Temperaturschwankungen, innerhalb dieser 5 Stunden, gehen von 100 Grad Celsius auf der Sonnenseite bis -150 Grad Celsius auf der Nachtseite. Genug Wasser im Gepäck des Raumers, aber auch das Kometenfischen stellt durchaus eine denkbare Option dar, kann gewährleisten, dass ein simples Wärmepumpenkraftwerk, neben den obligatorischen Thoriumbrütern des EII-X, genug Energie liefert um Eros umzubauen.

Die große Herausforderung wird die Lagekontrolle und der Antrieb des Asteroidenschiffes werden. Die Weltraumbewohner, mittlerweile seit Generationen dem Leben im All angepasst, werden vor der Aufgabe stehen, einen Antrieb für die Masse von 7,2 × 10hoch15 kg zu entwickeln. Ob Nuklear-Puls-Triebwerke oder andere Konzepte, beispielsweise Ionenwindpfeifen, zum tragen kommen, ist derzeit noch nicht absehbar. Mit Hilfe der Eros-Triebwerke kann Escape II-X nach Jahrhunderten Entwicklungsarbeit sich auf seinen Weg in die Unendlichkeit begeben. Die Nachkommen der Ur-Besatzung werden sich physisch und psychisch verändern. Die Startbesatzung wird große psychologische Hürden zu überwinden haben, ihre Nachkommen aber werden nichts anderes kennen und sich der Umgebung angepassen.

Selbstredend erscheint diese Idee im erzreaktionären, beginnenden 21 Jahrhundert unrealistisch. Bei näherer Betrachtung aber, ist es eine realere Perspektive als das weltweit verbreitete Search and Destroy-Konzept unserer sogenannten Zivilisation[en]. Oder: "Wer in in paar Jahrhunderten noch nicht weg ist - ist selber schuld".

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Mittwoch, 13. September 2017

VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug


[Bild: Tanztheater is eh net so schlecht...]

Zitat Tagesspiegel-11.09.2017: .../Was also, wenn es keine Flughafenprobleme gäbe, keinen Tempelhof-Volksentscheid, keinen Volksbühnenkampf? Was, wenn die Realität nicht so irreal und manchmal so idiotisch wäre, wie sie sich nun einmal darstellt in dieser Stadt?

.../Denn die Volksbühne hat viel mit dem Tegel-Krach gemeinsam. Warum etwas Bewährtes, Schönes, Funktionierendes abschaffen zugunsten eines Neuen, das eine Fehlplanung sein könnte? Warum überhaupt etwas ändern? Ist nicht die Zukunft sowieso eine Zumutung?...Zitat Ende.


Ja Ja, die angebliche, die irreale, die idiotische Realität in dieser Welt, die dem Einzelnen zu allem und jeden Blödsinn [selbst-]ermächtigt - denn irreal und idiotisch sind immer nur die Anderen, diese "Anderen" ist man wohl nur selbst, aber um so vehementer konstruiert das alleingelassene Hirn des gefühlten aber verdrängten Rückschrittes irgendwelche Feinde, irgendwelche Anderen. Diskussion und Kritik stören nur das lustvolle, neufreiheitliche Zerfallen, die Diskussion wird zum Irrealen, die Kritik zum Idiotischen.

Etwas Bewährtes, Schönes, Funktionierendes abzuschaffen zugunsten eines Neuen, das eine Fehlplanung sein könnte, ist schlicht und ergreifend vollkommen-wunderbar verblödet. Dies ist umso schlimmer wenn dieses angebliche "Neue", uralter Nepp ist, der einfach nur vergessen wurde, weil damals schon nicht zunkunftsfähig. Der neue Tanz ist der alte Tanz - die Revue oder auch der "Ausdruckstanz" ist ein "Kulturgut" dass sich selber tragen sollte, speziell unter Bedingungen einer umfassenden Marktreligiosität. Dafür die Geistesarbeit zu opfern, ist der Versuch den Zumutungen der Zukunft, die unser aller Motivation sein sollte, auszuweichen und jegliche Änderung im besten Fall in eine dunkle Vergangenheit zu verlagern.

Unfug ist Unfug bleibt Unfug ... jede Stadt bekommt das Theater, dass sie verdient. Insofern ist die ExVolksbühne in ihrer heutigen Nichtform dann beinahe Avantgarde...die Vorannschreiter des Banalen, Belanglosen und opportunistischen Lifestyles einer, letztlich, komplett zerfallenen Hauptstadt eines zerfallenen Landes auf einem zerfallenden Kontinent...dem tradtitionellem Mitläufertum der SPD sei es im Namen der neufreiheitlichen Räuberbanden gedankt. Who da fuck is Tagesspiegel ? Zerfall hat aber auch was - dann gibt es nämlich eine echte Möglichkeit auf etwas Neues, fragt sich nur, wieviele Opfer dieser Zerfall diesmal kosten wird...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Freitag, 1. September 2017

Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]


(Die rote Fahne ist schon länger in ganz anderen Händen...)

Zwerg Martin Pumpsti Schulz kämpft brav und tapfer einen verloren Wahlkampf gegen Brunhild Merkel durch. Gähnende Langeweile ist ein spannenderer Zustand im Vergleich zum deutschen Wahlkampf. Nur Eines, in der deutsche Region Europas, dynamisiert, unsichtbar, die zahnlose Wahlwerbung 2017, sie ist eine tödliche Bedrohung.

Die Frage der wandernden Menschen ist ungelöst, destruktive nicht zukunftsfähige europäische Abschottungspolitik anstatt Willkommenskultur und Umbau der Weltwirtschaft in einen kooperativen Ansatz zur Vermeidung von Fluchtbewegungen und Modernisierung des menschlichen Handelns. Dieselautos- und Individualverkehrswahn bis die Schland-Autoschmieden tot sind. Bildungsmisere, Halbschuhnazis und Konsumfaschismus bis auch der Arzt nicht mehr helfen kann, ein selbstmörderisches "weiter so" wird gewählt werden.

Die Wahl inklusive der Scheinwahlkampf aller politischen Parteien könnte ersatzlos gestrichen werden. Das Demokratietheater kann, wie z.B. die Berliner Volksbühne auch, geschlossen werden und durch Orangenhaut-Tanztheater der neuen inhaltsfreien Kunstversuche ersetzt werden - Mutti tanz mir den Wahn bis die biologische Lösung dich holt.


Das kostet konkret Opfer, es ist derart rückwärtsgewandt, dass sich der vorschrittliche Geist mittlerweile überlegen muss, ob das Feuer nicht gänzlich neu erfunden werden sollte. Nachhilfe für Sozialdemokraten scheint insofern aussichtslos, da die überalterten Dem-Sozis mit großen Teilen anderer "politisch-religiös motivierten Linken" mit in den neofeudalen Abgrund schreiten. "Dekadenz 21" wäre ein schöner Installationstitel dazu, könnte man noch Kunst machen in diesen Tagen des letzten, großen Ausverkaufs auf der Globus-Shopping-Meile.

Der Klimawandel ist vor allem als Wandel der Wahrnehmung ein Problem. Das Wetter ändert sich, wir müssten uns anpassen und dergleichen. Das politische Klima ändert sich aber schneller.
Vom sozialen und demokratischen Ansatz zurück ins finstere, diesmal elektronische, Mittelalter, die "Alten faschistischen Deutschen [AfD]" sind das traurigste und gefährlichste Symptom zu dieser These. Abgesehen davon, dass alte Männer, deutsche Mitbürger mit türkischem Namen entsorgen möchten, ohne sofort in Untersuchungshaft genommen zu werden, ist die Forderung nach "neuen Deutschen die man selber macht" an Irrsinn nicht mehr überbietbar.

Zurück am Herd soll jede deutsche Frau in ihrem Leben, sofern überhaupt noch genug reinrassige davon aufzutreiben sind, eine in die dutzende reichende Anzahl von neuen Deutschen werfen, um die Bevölkerungszahl zu halten. Derlei Unmenschen und Dummköpfe wollen in den Bundestag und bekommen dafür auch noch irgendwo Geld her um Wahl zu kämpfen, eine bessere Erklärung der Begriffe "Dekadenz und Wahnsinn" sind nicht möglich.

GroKo(tz) wird es werden, bis der Pfleger vorbeikommt und uns in Ruhe lässt und die letzten Jungen sich gegenseitig an die Gurgel gehen...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben