Translate.......

Dienstag, 31. Oktober 2017

500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.


(Bild: Das "Böse" ist nur ein Wetterphenomän, es hört auf den Namen "El Niño". Die Islamophobie ist der Selbsthass der Christen.)

Fünfhundert Jahre Luther und Calvin, 2000 Jahre - Fortsetzung des römischen Imperialismus mit anderen Mitteln. Jahrhundertelanges Kriegshandwerk, Intoleranz, Gewaltherrschaft, "totaler" Kapitalismus, bis hin zur industriellen Massenvernichtung sind, beim heiligen Schnitzel, kein Grund zum Feiern. Sie wären eher ein Anlass, diese terroristischen Vereinigungen endlich abzuschaffen.

Der Gipfel der Ver"Herr"lichung, dieses mörderischen Wahns, ist die Tatsache, dass in diesem Jahr der Reformationstag, der besser mit "christlichem Schlachtfesttag" umschrieben wäre, auch noch als Feiertag begangen wird. Nachdem das Reformationstrauerspiel, durch das Jahr 2017, vom Publikum (Frau Gott sei es gedankt) mehr schlecht als recht rezipiert wurde und auch ein Pfaffen-Roboter nicht wirklich begeistern konnte, zwingt uns der deutsche Mainstream einen Tag zum Feiern auf, der an Ekelhaftigkeit seinesgleichen sucht.

Das Christentum, neben dem Islam, eine der menschenverachtendsten Religionen überhaupt (und JA andere Religionen sind auch nicht ohne...), ist nur das reformierte Herrschaftskonzept der Römer. Die antike Imperialistenbande war im 4 Jhdt. nach Christus am Ende. So gingen sie dazu über, den Juden die Religion zu klauen, nachdem man ihnen das Gebiet in dem sie lebten schon Jahrhunderte vorher geraubt hatte. Der erfolgloseste Zelot seiner Zeit, heute wären diese Zeloten allesamt IS-Kämpfer, bzw. die Legende um solch eine Person, wurde über Nacht zum Che Guevara des Altertums inklusive Gottes-Sohn-Bonus. (Auch die "Linke" hat das Problem des christlichen Weltbildes - siehe Marx, Engel, Lenin, Luxemburg, Castro bis zur RAF, den Grünen und Linken unserer Tage.)

In diesem Sumpf des Irr-Sinnes stecken wir bis heute fest. Freikirchen in Amerika, orthodoxe Bartwichtel in Russland und Umgebung, last but not least - die Retro-Faschisten in Europa, sind die neuesten Auflagen dieses Gewaltkonzeptes. Es wäre nur gerecht, wenn diese Uralt-Polit-Mafiosi in der von ihnen geschaffenen Hölle auf Erden schmoren würden, leider müsste dann aber auch der große Anteil an vernunftbegabten Menschen mitleiden. Daher ist es unabdingbar, die Angstloch-Generatoren des strukturell-totalitären Monotheismus endgültig herunterzufahren. Imperatoren, Päpste, Reformatoren, Führer - Euer Wasserstoff-Kohlenstoff war reine Verschwendung. Es ist der augenscheinliche Beweis, dass die Natur, dann doch, einen bedauerlichen Hang zum Totalitären aufweist, es ist eine Frage der Kultur, ob dies in den Griff zu bekommen ist oder nicht.

PS: Mit dem Vermögen der sogenannten "Religionsgemeinschaften" ließe sich die Welt, mit links, reformieren, Hunger und Not würden zu Legenden aus dunkler Vorzeit.

Thomas Müntzer feiert keiner. Aus damaliger Sicht, ein Priester, der die Bibel als u.A. Anleitung zur sozialen Revolution begriff, kein Wunder, dass seine angeblichen "Brüder im Geiste" ihn erschlagen ließen. Heute wäre er wahrscheinlich Anarcho-Syndikalist und würde wieder umgebracht.

Wer gegen den politischen Islam, der mitnichten institutionalisiert ist, hetzt, sollte sich ersteinmal mit dem gleichen Hass im Herzen gegen das politische Christentum wenden, das, historisch klar belegbar, die schrecklichsten Institutionen der Menschheit ausbildete und weiter ausbildet.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

Samstag, 28. Oktober 2017

Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.


(Foto - Wessel Gresse/Südafrika...: "Die fascia-schwarze Krähe hackt auf der EU herum...)

Katalonien ruft die Republik aus, der rechtsradikale Puigdemont (das braune Pokemon) gegen den rechtsradikalen Rajoy (der fascia-schwarze MafiaNeoFranco). Beide, und JA, man kann sie mit Fug und Recht als Verbrecher bezeichnen, zertrümmern mit durchsichtig zusammengezimmerten, medial-geboosteten „Mehrheiten“ den Frieden und das Zusammenleben in der Region Spanien.

Es ist absehbar, dass diese Selbstbereicherungsparty noch mehr Opfer kosten wird. Die EU und ihre längst obsolet gewordenen Regierungen der Mitglieds-Nationalstaaten (-aus dem 19ten Jahrhundert) reagieren angstzerfressen-nationalchauvinistisch und grundfalsch.

Die wahren Mehrheiten gehen unter, Demokratiesticker als Camouflage der Diktatur des Schwachsinns. Die Finanzmärkte jubeln am Ende auch noch , gescheiterte Staaten sind das Megageschäft überhaupt. Mit Banditen ist mehr Profit zu machen, als mit regulierenden, demokratischen Institutionen.

Die Mehrheit der Katalanen scheint nicht für die Abspaltung zu sein, an der Abstimmung nahmen nur 42% der Wahlberechtigten teil. Die Wahlgang selbst war auf Chaosniveau, keine Wahlbeobachter, kaum Wahllisten, letztlich kein tatsächliches Ergebnis, sondern nur eine schlechte boulevardschlagzeilen-kompatible Aktionskunst-Performance, die von der Rojoyclique noch dazu genutzt wurde, die Gewaltkeule raushängen zu lassen und von der eigenen Unfähigkeit bzw. Korruption abzulenken.

Ein ähnlich schlichter, pseudo-demokratischer Vorgang wie der Brexit, nur mit einem Maximum an nicht zu rechtzufertigender Gewalt. Mit absoluten Mehrheiten kann man keine existenzrelevanten Entscheidungen finden. Das bedeutet über kurz oder lang Bürgerkrieg, auch wenn dieser, vorerst, nur in den Köpfen der Menschen stattfindet.

Zweidrittel Mehrheiten wäre das Mindeste, genügen aber auch nicht wirklich. Basisdemokratische Verhandlungen, bis zu einem breiten, gesellschaftlichen Konsens würden sich als friedlichste Lösung anbieten.

Aber es ist, wie es ist, das Kind ersäuft im Brunnen. Was tun ? Die EU hätte nun die einzigartige, große Chance mehrere braune, radikale und finanzkriminelle Schmeißfliegen mit einer Klappe zu schlagen. Katalanien, trotz allem, sofort anerkennen, am besten Schottland, Bayern, Flandern und Co., optional gleich mit dazu.

Die politischen EU-Institutionen ausbauen, den französischen Vorstoß in Richtung europäisches Finanzminsterium umgehend in die Tat umsetzen. Das europäische Parlament mit echter Machtkompetenz ausstatten, aber nach Größe der Territorien/Regionen mit der jeweiligen Sitzanzahl verkoppeln - große Regionen = viele Sitze, kleine Regionen = weniger Sitze.

Die aufmerksamkeitsgestörten Regional-MinidiktatorenInnen in Berlin, München, Barcelona, Madrid, etc. in einer Art Ministerrat einbinden und Europawahlen zur Bildung einer europäischen Regierung ausschreiben. Der gegenwärtige EU-Ministerrat könnte gleich ein paar Pflöcke einschlagen, EU-Verfassung, Schaffung eines harmonisierten EU weiten Steuerrechtes, Neuverhandlung der gemeinsamen Währung unter Vorsitz des Finanzhegemons Deutschland (die faule Kröte müsste man erstmal schlucken...), Nicht-Euro-Gebiete einbinden, Nord-Südausgleich offen und ehrlich verhandeln.

Juncker und Co. auf Entziehungkur, die Regierungen der ohnehin schon föderalen Noch-Nationalstaaten schrittweise zurückbauen. Die dadurch frei werdenden Mittel in Bildungsoffensiven, Sozialprogramme und derlei Dinge mehr investieren – UND ZACK - schon wäre Europa im 21 Jahrhundert gelandet.

Europa könnte damit die bestimmende Größe in Zukunftsfragen weltweit werden, als Beispiel für Kooperation anstatt imperialer Krieg und Frieden-Massaker.

Das würde sich sogar für die Unterstützer aus den Finanzmechaniken, die heute den Faschismus als Profitturbo wieder entdeckt haben, mehr als auszahlen. Oder sollten wir uns in den Geschichtsbüchern nocheinmal den Anarcho-Syndikalismus genauer ansehen, wenn dann das Alles in Trümmern liegt?

Man wird ja wohl noch träumen dürfen.



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

Freitag, 27. Oktober 2017

Fin de Siècle 2.0


(Bild: Bürgerkrieg ist kein Brettspiel)

Fin de Siècle 2.0, das zwanzigste Jahrhundert ist nicht vorbei, es ist ein elend, langwieriges Jahrhundert, es ist noch nicht klar, ob die Menschheit, als „vernunftbegabte“ Spezies, diese Zeit überleben wird. Entgegen der These vom langen neunzehnten Jahrhundert, scheint eher das 20ste Jhdt. nicht enden zu wollen.

Um 1861 - 1871 könnte als Beginn des Katastrophenjahrhunderts betrachtet werden. In den USA ist Bürgerkrieg, Europas Bismarck kauft die europäische Kaiserkrone und schöpft das Deutsche Reich. Die französische Revolution und die bürgerlichen Aufstände gegen die Monarchie, inspirieren schon Jahre vorher, Karl Marx und verleiten ihn, gemeinsam mit dem großbürgerlichen Friedrich Engels, zur kruden Idee von der „Diktatur des Proletariats".

Die Pariser Kommune zeigt bereits 1871 die Bruchlinien und Irrtümer, die eine emanzipatorische Bewegung zu bewältigen hat. Der Neuordnungskonflikt um die Welt und alle Dinge in ihr, erlebte seinen Take Off Ende des neuzehnten Jahrhunderts. Dieser Dauer-Brügerkrieg an allen Fronten - kommt, bis zum heutigen Tag, nicht hoch, auf den grünen Zweig einer tatsächlich neuen Ordnung.

Die Katastrophe des Weltkrieges, in den Episoden Eins und Zwei (1914-1945), verwüstet beinah den gesamten Globus. Dieser Weltkrieg beinhaltete die russische Revolution inkl. Bürgerkrieg, die Revolutionen in China inkl. Bürgerkrieg, die Revolution in Kuba, die bis heute tobenden Konflikte in Südamerika und auf dem indischen Subkontinent (uvam). Der umfassende Krieg zieht sich letztlich bis zum Ende des Vietnamkrieges und dieser Dauer-Krieg-Frieden-Krieg setzt mit dem Zerfall des Balkans und des Sowjet-Imperiums in voller Wucht wieder ein.

Um ein wenig Autofahren zu gewährleisten, destabilisieren die USA die Welt ab Anfang der 1990er wie nie zuvor. Sie gewinnen wohl keinen einzigen Konflikt, rufen aber, 2001 mit dem Krieg gegen den Terror, erneut den weltweiten, ewigen Bürgerkrieg aus. Dieser fällt ihnen nur teilweise auf den Kopf, denn das Dauerchaos ist gut für Waffen- und Überwachungsgeschäfte, außerdem hält es die Massen klein.

Die Terror-Propagandakeule richtet sich in erster Linie gegen die eigene Bevölkerung der von angeblichen "Terroristen" bedrohten Herrschaftsstrukturen. Geopolitische Strategien sind so relevant wie nie zuvor, aber verschwinden beinah zur Gänze aus der Medienlandschaft. Sie sind, offiziell, nur mehr Stoff für die orale Inkontinenz der sogenannten Expertendiskussionen.

Viele Verteilungskriege bleiben eingefroren, sie dauern bis heute an. Indien/Pakistan/Afghanistan, Korea, China/Taiwan, Russland, beinah der gesamte südamerikanische Kontinent, Balkan, Levante und Afrika. Ganz abgesehen von den unsichtbaren Kriegen in den US-amerikanischen Metropolen, die als soziale Probleme verharmlost werden, obwohl es sich augenscheinlich um latente Bürgerkriege handelt.

Millionen und Abermillionen lassen ihr Leben, Elend und, immer wieder runderneuerte Ausbeutung, sind die bestimmenden Element des endlosen 20ste Jahrhunderts. Der Mensch wundert sich derzeit über die Trumpisierung der Welt, der Fachmann aber gähnt – „nicht schon wieder“.

Ein immer größer werdender Anteil von „blutigen Laien“ geht sogar davon aus, dass es sich um neue, religiös motivierte Auseinandersetzungen handelt. Dieser tödliche Unfug hat Methode seit Mesopotamien, er ist eine über 6000 Jahre alte Taktik, das: „So zu tun wie es tatsächlich ist“ zu verschleiern.

In 2007 ist die Finanzierung der Welt zusammengebrochen, weit umfassender wie dies 1929 oder 1987 der Fall war. Die mittlerweile globalisierte Weltgemeinschaft pfeift darauf und bekämpft die gemachte Krise mit noch mehr Krise. Die Mundwinkel des Einzelnen, Steuer bezahlenden Konsumsklaven gehen nach unten, die Kämpfer jubeln und morden, organisiertes Verbrechen und Finanzmärkte feiern diamantene Hochzeit.

Zum zehnjährigen Jubiläum der weltweiten Finanzkrise ist die demokratische Politik am Ende. Wie es sich schon mit Faschisten in Österreich (Haider und Schüssel 2000-2006), Putins Diktatur in Russland, Berlusconis-Schmierenkomödie, Chinas elektronischem Staatskommunismus und Obamas Poppräsidentschaft ankündigte, übernimmt eine unsichtbare Finanzoligarchie die Geschicke der Welt zur Gänze.

Trumpism und das Auftauchen von Nazi-Zombies in Europa markieren das Ende der demokratischen Ansätze nach 1945 und den faktischen Totalverlust von Macht- und Gestaltungsoptionen durch mehr schlecht als recht, gewählte, Parlamente und Regierungen.

Die "gewählten" Präsidenten, Kanzler und Politiker finden sich im Reich der Unterhaltungsindustrie wieder. Ihre Bezahlung ist sinnlos und zu hoch, der Geschmack des Publikums ist popkulturell verseucht und grottenschlecht. Maximal decken die übelsten Täter der Politnomenklatur kriminelle Finanzzusammenhänge, die das physische, tatsächliche Wirtschaften immer mehr verunmöglichen.

Auch der mittelständische Unternehmer oder bürgerliche Nur-Millionär sind Opfer dieser Entwicklung, die Obdachlosenheere stehen ihnen tatsächlich näher als die Finanzmechaniken der Märkte. Die Finanzmaschinen haben sich, vor über hundert Jahren, aus der menschlichen Wirklichkeit verabschiedet.

Totale Überwachung, Massenparanoia, Terrorhysterie, Medienoverkill, Wettrüsten, Nationalismen und religiöse Umnachtung sind die angeblich neuen, aber letztlich, uralten Verdauungsbeschwerden im Jahr 146 des 20sten Jahrhunderts.

Es wundert nicht, wenn Neo-Impress & Expressionismus die Leinwände wieder erobern und dem vergoldeten Neo-Jugendstil die Kunst-Führer eine Autobahn betonieren. Es ist nur bescheuert-konsequent, wenn der Neo-Symbolismus zum Inbegriff politischer Literatur wird und Eventunkultur, sich als Fake-Avantgarde gebärdend, jegliche Ansätze von Geistesarbeit abtötet.

Es ist auch wenig absonderlich, dass eine bekannte Buchmesse die Bücherverbrenner von morgen hofiert und naivdemokratischen Meinungsfreiheits-Mundstuhl absondert.

Gewalt, Faschismus, Totalitarität und Verbrechen sind keine Meinungen, aber in dieser beinah 150 jährigen Phase einer neurotisch daherkommenden, großen Dekadenzerzählung, haben sie Unterhaltungswert und wachsen als "Auch-Meinung" ein, in die populärreligiösen Riten der Gesellschaften.

Das Sein der Dinge ist immer ambivalent (widersprüchlich). Zu große Freiheit des Einzelnen führt zwangsläufig zur Unfreiheit von Vielen. Machtmissbrauch ist der Machtausübung automatisch eingeschrieben. Direkte Demokratie in Form der sogenannten Volksabstimmung führt zum Gegenteil - der Diktatur der Mehrheit. Demokratie wäre einfach zu erreichen, würde aber beinhalten, dass der einzelne Teilnehmer an Gesellschaft, dafür auch Zeit und Hirn aufwenden müsste.

Überalterte Gesellschaften richten sich immer nach „rechts“, ins Lager der Bewahrer des Alten, aus. Damit schaffen sich derlei Gesellschaftsverbände aber nur schneller selbst ab. Der Mensch ist ein mobiles Wesen, die Geschichte unserer Spezies ist eine Geschichte von Wanderungen, Flucht, Vertreibung und dauerndem Aufbruch zu neuen Ufern.

Die Durchdringung des „Einheimischen“ durch „Fremde“ garantiert nicht nur die genetische Gesundheit der Menschheit, sondern auch eine altersbezogene Balance. Zivilisationen, die dies verhindern wollten, sind, ohne Ausnahme, allesamt untergegangen. Die Post-Post-Moderne reißt uns in rasendem Stillstand (Paul Virilio) Richtung Abgrund.

Die Moderne wurde von der Postmoderne gänzlich ausgelöscht. Dies aber ganz und gar nicht im Sinne der Protagonisten der Postmoderne, sondern mit Hochgeschwindigkeit zurück in die dunkle Geschichte der Neuzeit und die noch finstereren Zeiten des Mittelalters und der Antike. Luther, Schicklgruber, Mussolini aber auch Cäsar hätten eine wahre Freude damit. Auf dem Weg in die elektronische Steinzeit-Höhle lauern aber, glücklicherweise, unüberwindliche Hindernisse.

Das rechts/links Schema des politischen Denkens und Handelns ist aus der Mode gekommen. Die vor-schrittliche, der Zukunft zugewandten Linke wird als konservativ wahrgenommen und die rückschrittliche, der Vergangenheit verhafteten Rechte wir als fortschrittlich bewertet. Diese Verkehrung ist wohl als grenzenlose Verdummung so gut wie nicht überbietbar, bestimmt aber trotzdem den Diskurs des auslaufenden 20sten Jahrhunderts im Jahr 2017.

Die Rechten gebären sich als sozial kompetent und bedingt menschenfreundlich, währenddessen das genaue Gegenteil ihre tätliche Praxis ist, während die Linken als Bewahrer und konservativ erscheinen, obwohl ihre Themen und Programme dem diametral entgegengesetzt sind.

Die höchste Form von politreligiösen Wahnvorstellungen sind die Gruppen von Menschen, die behaupten, nicht rechts oder links zu sein, ohne zu merken, dass alleine diese Behauptung schon am rechten Rand angesiedelt ist und von abgrundtiefem Unwissen zeugt. Essen, Kleidung und Wohnung lassen sich nicht herbeibeten, sie müssen organisiert werden.

Die gesellschaftliche Mitte, besser geschrieben - der Nachkriegsschock-Waffenstillstand, ist ein Phantasma der allumfassenden, strukturellen Korruption des Mensch-Seins, sie entbehrt bei genauer Betrachtung jeglicher Grundlage.

Gleichwohl rast ein Kulminationsaugenblick auf die gesamte Menschheit zu, die Finanzmaschine ist kaputt und steht vor ihrer, wahrscheinlich finalen Überhitzung. Ein Teil der Menschen, die Smombies, hängen an bunten Bildchen und bemerken nicht, wie ihnen das Fell über die Ohren gezogen wird. Die Finanzkatastrophe (2007 bis heute), und damit der Beweis, dass es "den Kapitalismus" als System nicht gibt, der Zustand "Kapitalismus" aber systemische Züge trägt, ist mit Umschichtung oder breitem, neoliberalen Verbrechen nicht zu lösen.

Auch die "totale" Kriegsoption, als schnelle, geschäftsfördernde Vernichtung von Gütern, Schulden und Kapital ist kein gangbarer Weg mehr. Die teilautomatisierte Bewaffnung wäre nicht unter Kontrolle zu halten, die komplette Auslöschung würde zu einem realistischen Szenario.

Das Alte kann nicht mehr und das Neue gibt es noch nicht, steht nach über 149 Jahren wieder auf der tagesaktuellen Agenda. Vielleicht liegt es bei den Geisteswissenschaften, den Naturwissenschaften und den Künsten, der Geschichte wiedereinmal einen Tritt zu verpassen, der sie in die Zeit nach vorne ausrichtet. Naturwissenschaft, Rechtslehre, Philosophie und Kunst sind die letzten Bastionen gegen umfassende Verblödung und Rücksturz in archaische Zeiten.

Die Kulturkämpfe müssen geführt und von der Vernunft gewonnen werden. Traveller, internationale Vernetzung als Abfallprodukt von Kontrollwahn,private Raumfahrt, Klimaziele, Energiewende, internationaler Austausch von Kunst und viele Dinge mehr, machen da mehr als nur Hoffnung. Das 21 Jahrhundert muss erarbeitet werden, dann wird es endlich, seinen längst überfälligen Anfang nehmen.

Frieden ist nur die Pause zwischen den Kriegen, eine weltumfassende Kooperation könnte die Menschen in eine lebenswerte Zukunft tragen. Der neuerliche Zerfall von Imperien, als momentane Beispiele können hier die USA und Europa dienen, führt in brandgefährliche Frontstellungen. Die Welt muss sich neu ordnen, warum dann nicht in eine föderale Union der Regionen.

Europa könnte als "Avantgarde" voran gehen, den populistischen Rechtsrutsch nutzen, die National-Regierungen auf den Misthaufen des 19 Jahrhunderts werfen, und als Europäische Union der Regionen sich selbst erneuern. Zusammenarbeiten oder sterben, sind die Optionen, denen wir uns stellen müssen.

Unsere natürliche Mobilität braucht immer ein Ziel, unsere psychologische Verfasstheit braucht immer ein großes Projekt. Da Gott tot ist und die Erde zum Easy Jet-Dorf wurde, wäre es an der Zeit den nächsten Schritt zu wagen. Pointiert formuliert, dieses Sonnensystem ist unser Sonnensystem, das neue Land liegt tatsächlich hinter dem blauen Firmament, Bodenschätze in Hülle und Fülle gibt es kostenlos an Selbstabholer abzugeben.

Wem dies alles zu unrealistisch erscheint, der sollte sich fragen, wie realistisch unsere Gegenwart ist. Ob die Nichtkonzepte der Retro-Faschisten, die Vebrennungsmaschinen, religiös motivierte Gewaltorgien, realsozialistische Phantasmen oder Wachstum bis der nächste Krieg kommt, tatsächlich zukunftsfähige Perspektiven ergeben. Es wird höchste Zeit für das Jahr 2000, möchte man meinen...

Nachtrag: Einige wichtige Punkte sind in der oben stehenden Schlechterwisserei nicht berücksichtig.

1.Es ist so gut wie unerforscht, wie sich das Novum, dass der Mensch sein Lebensdauer, auf bis zu fünf Generationen ausgedehnt hat, mittel- und langfristig auswirkt.
2.Die "digitale Revolution" steht erst an ihrem Anfang, wir wissen nicht wie sich dies weiterentwickeln wird und welche Auswirkungen sich daraus ergeben werden. Bestenfalls habe wir nur eine vage Ahnung davon.
3.Wir können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht einschätzen, wie sich der Drogengebrauch weiterentwickelt und inwieweit (zum Beispiel), die Ablösung des massenhaften Gebrauchs von Alkohol durch massenhaften Cannabiskonsum, gesellschaftlichen Einfluss entwickelt.
4.Wir stehen erst am Anfang der Emanzipation der Frau, wir werden sehen ob dies nicht, DER nächste, zivilisatorische Schritt sein kann, der uns allen eine menschlichere, empathischere Welt beschert.

Und allerlei Dinge mehr, die diese Epistel aber "noch mehr überladen" würden als sie ohnehin schon ist. Eines scheint aber klar - um mit Platons Sokrates zu sprechen: "Wir wissen, dass wir nichts wissen", dies sollte uns, nach wie vor, Motivation genug sein, um Neues und Ungedachtes in Erfahrung bringen zu wollen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

Vorlage zur Anzeige gegen Sebastian Kurz. Am besten ist, ausfüllen, noch ein wenig umformulieren [geht aber auch so-ist zulässig] und per Einschreiben and die Staatsanwaltschaft Wien schicken.
Es geht hier nicht um Kleinigkeiten, diese andauernden, scheinbar, kleinen Ausrutscher vergiften das Klima in Europa seit Jahrzehnten. Bevor man mit "Rechten" reden kann, müsste man sich ersteinmal über den Stil dieses Kommunikationsversuches unterhalten. Wie der österreichische Aussenminister aber zeigt, scheint dies ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Dann wird es jetzt Zeit, speziell in Deutschland und Österreich, zu überprüfen, inwieweit die Gerichte unabhängig sind und ob es noch einen Rechtsstaat gibt. In Polen, Ungarn und der Türkei gibt es keinen mehr. Schauen wir mal...

--------------------------------------------------

Deine: - Adresse / Anschrift / Datum


Staatsanwaltschaft Wien
Landesgerichtsstraße 11,
1080 Wien
Österreich


Datum: Freitag 27.10.2017
Betreff: Strafanzeige wegen. Wiederbetätigung §3 VG [Wiederbetätigung]

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen

Herrn Sebastian Kurz, Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres, geboren am 27.08.1986, wahrscheinlich in Wien wohnhaft.

wegen des Verdachts der Wiederbetätigung §3 [VG] und da im Besonderen §3h und §3d und stelle Strafantrag wegen aller in Betracht kommenden Delikte.

Dem liegt folgender Sachverhalt zugrunde:

Am 26.10.2017 habe ich festgestellt, dass Sebastian Kurz folgendes getan hat:

Er nutzte den Kurznachrichtendienst Twitter und twitterte:

"Gedenken an die gefallenen Soldaten & Opfer des Widerstands gegen den Nationalsozialismus".

Glaubhaftmachung: Anlage 1/ Bildschirmfotografie vom 26.10.2017


Dieser Satz verbreitete sich in der Folge über Internet-Medienportale bis zu österreichischen Presseorganen.

Glaubhaftmachung: Anlagen: 2 bis 4


Der Tatbestand der Wiederbetätigung nach Verfassungsgesetz vom 8. Mai 1945 über das Verbot der NSDAP, in der Fassung der Verbotsgesetznovelle 1992: § 3 VG und eben dort im Besonderen, Absatz §3h und §3g ist durch Herrn Kurz erfüllt.


Begründung:

Herr Sebastian Kurz ist voll strafmündig. Er hat eine Schulbildung die mit Matura abgeschlossen wurde, das anschließende Studium beendete er nicht. Es steht nicht in Zweifel, dass Herr Kurz, der auch gebürtiger österreichischer Staatsbürger ist, der deutschen Sprache und ihrer Grammatik in vollem Umfang mächtig ist.

Seine Twitter Kurznachricht vom 26.10.2017, relativiert die Verbrechen der NSDAP, verhöhnt die Opfer des Nationalsozialismus und stellt den eindeutigen Versuch dar die Geschichte der Verbrechen der Nationalsozialisten im zweiten Weltkrieg öffentlich umzudeuten.

Erschwerend wirkt, dass Herr Sebastian Kurz als Politiker ein öffentliches Amt bekleidet und damit seinen Äußerungen große öffentliche Aufmerksamkeit zukommt.

Herr Sebastian Kurz kann sich auch nicht auf „unglückliches Wording“ (unglückliche Wortwahl) berufen, da seine oben dargestellte Schulbildung, dieses Argument nicht glaubwürdig macht. Die Wortstellung muss Ihm, zum Tatzeitpunkt, voll umfänglich klar gewesen sein.

Auch das Argument, der Satz wäre durch Dritte im Auftrag erstellt worden, kann hier nicht greifen, da die Kurzmeldung von seinem Twitterkonto veröffentlicht wurde und Herr Kurz dazu verpflichtet ist, dies zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Auch kann sich Herr Kurz nicht auf die Freiheit der Kunst oder Satire berufen. Er ist und war, weder als Privatperson, noch als österreichischer Aussenminister und Politiker, in diesen Berufsfeldern je tätig. Es gibt auch keinerlei Publikationen oder sonstige öffentliche Auftritte, die dieses Argument glaubhaft erscheinen ließen.

Er handelte somit unter Vorsatz. Herr Kurz hat damit nicht nur die Verbrechen der NSADAP und ihrer Anhänger relativiert und den Widerstand der Alliierten und Widerstandskämpfer diffamiert, sondern auch der Republik Österreich und ihrem internationalen Ruf großen Schaden zugefügt (siehe Anlage 2 bis 4).

Es kann nicht angehen, dass eine öffentliche Person, in hohen politischem Amt, ungestraft, mit solchen Formulierungen [wie oben dargestellt und glaubhaft gemacht] versucht, die Verbrechen des zweiten Weltkrieges umzudeuten und offen Geschichtsfälschung zu betreiben.

Herr Sebastian Kurz ist daher nach §3 [VG] Absatz - §3g. und §3 h. zu bestrafen.


Ich bitte Sie daher, ein Ermittlungsverfahren einzuleiten und mich über das Ergebnis des Ermittlungsverfahrens zu informieren, für ihre Antwort hat sich mein Büro den 15.12.2017 notiert

Mit freundlichen Grüßen



Dein:- Name/Anschrift

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

Montag, 23. Oktober 2017

For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!


[Pix: Francisco Vasconcelos ... Thx to Francisco, Tacheles is actually a little bit like heroin "difficult to get rid of it.")

>>>...[GERMAN VERSION]

Dear Friends

With a heart of sadness I turn to you today. In general snoring and money, is not my thing. A big mistake, but "nobody is perfect".

Some of you will remember the conflicts about Kunsthaus Tacheles. The policy was officially positiv about - but behind the scenes - always against the Kunsthaus. To push through the privatization of the property, to expel the artists and get the Tacheles branding in their fingers the investors did everything possible. Cleavage and everyone against anybody strategies in the house itself, money shoppers and even "cultural managers", against idealists and creatives from the beginning. Tacheles was an reality simulator or - "why nothing is as it seems" - as in real life as well.

One of the focal points was always the conflict between the cafe-crew and the wild petty trades against the artists. Especially in the most successful time of the house (in this period it became world famous, ending with 500,000 visitors a year- counted without all the cafe-visitors) made relevant resistance work against repression and brought art and legal questions into the feuilletons and on the economic and cultic pages of media and newspapers all around the world the conflict raged hardest form 2007 to 2012.

The tenant of the cafe sued the association the boards God and the world. The artists and organizers of Tacheles with indications provisional injunctions, and court rulings were harassed on the model of the customary abuse of the rights of large conglomerates with endless campaigns of action and irrational writings to the judge.

There was also an interim injunction against me personally no longer to enter parts of the free space behind the house. Since we were at this time in countless projects against the imminent eviction of the house 2007-2012 - I did not care about this disposition and the "forbidden" parts of the free space where not longer entered by me. They were anyway a sort of mass touristm in a fucked up commercially biergarten.

But my behavior did not stop the tentant of the cafe and his lawyers from making dozens of punishments which had led to countless court rulers who had to go through until recently. In the end I compelled myself, because otherwise still decades (O-tone of the judge) processes had to be led. To the obvious anger of the opposing party, the judge fixed the amount of "only" 2000 Euro as a comparison sum. Ultimately I was compelled to agree because I lack the resources and the time to continue to satisfy the revenge of the cafe guy.

I therefore ask you to make a small donation to fulfill this obligation. Shared suffering - is half the pain. If some of my followers on Facebook, Twitter, Blogger, Blogsport, Google+ and Ello give a small amount of money (it may also be a bigger one) to the accounts below that disgusting "candy" is finally sucked. I thank you in advance - Tacheles, despite all of this wired "human-stuff" was a grand project and has at least changed the world a little bit - THANKS to all of you.

In the case of a referral please always indicate "legal aid donation" - THANK YOU! Martin Reiter ... Berlin Volksbank Account number: 7142665004 ... Bank code: 100 900 00 IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB


------------------------------------------------------------------------------------
AKTUELLE BLOGS:

+Die Kronen-Zeitung muss abgeschafft werden, gemeinsam ist es zu schaffen.

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

Freitag, 20. Oktober 2017

Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !


(Bild: Francisco Vasconcelos...Danke Francisco, Tacheles ist tatsächlich ein wenig wie Heroin-"schwer bis unmöglich davon loszukommen".)

...>>>[ENGLISH VERSION]

Liebe Freunde

Schweren Herzens wende ich mich heute an Euch. Schnorren und Geld im Allgemeinen, ist ja nicht so mein Ding. Ein großer Fehler, aber "nobody is perfect".

Manche von Euch werden sich noch an die Konflikte im und rund um das Kunsthaus Tacheles erinnern können. Die Politik offizell für, aber hinter den Kulissen, immer gegen das Kunsthaus. Investorenstampeden um die Privatisierung des Grundstücks durchzudrücken, die Künstler zu vertreiben und das Tacheles-Branding in die Finger zu kriegen. Spaltung und jeder gegen jeden Strategien im Hause selbst, Geldschäffler und sogar "Kulturmanager", gegen Idealisten und Kreative von Anfang an. Tacheles als Wirklichkeitssimulator oder, "warum nichts so ist wie es scheint", wie im echten Leben auch.

Ein Schwerpunkt bzw. schwerer Punkt, war immer der Konflikt zwischen Gastro- und wildes Kleingewerbe gegen die Künstler. Speziell in der erfolgreichsten Zeit des Hauses, in dieser Periode wurde es weltberühmt, am Ende mit 500 000 Besucher im Jahr (ohne Gastrobesucher), machte relevante Widerstandsarbeit gegen Verdrängung und brachte Kunst und rechtliche Fragen in die Feuilletons und auf die Wirtschafts- bzw. Kulturseiten der Presse in aller Welt, tobte der Konflikt am härtesten.

Der Wirt des Hauses verklagte den Verein, die Vorstände, Gott und die Welt. Ganz nach dem Vorbild des üblichen Rechtsmissbrauches von Großkonzernen, die mit endlosen Klagekampagnen und irrwitzigen Schriftsatzergüssen, den Rechtsstaat konterkarieren, wurden auch die Künstler und Organisatoren des Tacheles, mit Anzeigen, einstweiligen Verfügungen und Gerichtsterminen belästigt.

So gab es auch eine einstweilige Verfügung gegen mich persönlich, Teile der Freifläche hinter dem Haus nicht mehr zu betreten. Da wir zu diesem Zeitpunkt in unzählige Projekte gegen die drohende Räumung des Hauses, 2007-2012, verstrickt waren, habe ich mich um diese Verfügung nicht weiter gekümmert und die "verbotenen" Teile der Freifläche nicht mehr betreten. Sie waren ohnehin zu einem Massentouristen-Ballermann verkommen.

Das hielt den Wirt und seine Anwaltsriege nicht auf, dutzende Bestrafungsanträge zu stellen, die über Jahre zu unzähligen Gerichtsterminen führten, die bis vor kurzem durchgeturnt werden mussten. Am Ende habe ich mich gezwungenermaßen verglichen, da ansonsten noch Jahrzehnte (O-Ton der Richterin) Prozesse geführt werden müssten. Sehr zum augenscheinlichen Ärger der Gegenpartei, legte die Richterin den Betrag von "nur" 2000 Euro als Vergleichssumme fest. Letztlich war ich gezwungen dem zuzustimmen, da mir die Mittel und die Zeit fehlt, die Rachegelüste des Ex-Wirtes weiter zu befriedigen.

Ich bitte Euch daher um eine kleine Spende um dieser Verpflichtung nachkommen zu können. Geteiltes Leid - ist halbes Leid, heisst es so schön. Wenn nun manche meiner Follower auf Facebook, Twitter, Blogger, Blogsport, Google+ und Ello einen Kleinbetrag (es darf auch ein Größerer sein) auf die nachstehenden Konten überweisen, ist dieser ekelhafte Drops endlich gelutscht. Ich bedanke mich im voraus bei Euch - Tacheles war trotz alledem ein grandioses Projekt und hat, zumindest im kleinen Maße, die Welt verändert - DANKE.

Im Falle einer Überweisung bitte immer "Rechtshilfe-Spende" angeben - DANKE !
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



------------------------------------------------------------------------------------
AKTUELLE BLOGS:

+Die Kronen-Zeitung muss abgeschafft werden, gemeinsam ist es zu schaffen.

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die Kronen-Zeitung muss abgeschafft werden, gemeinsam ist es zu schaffen.


[Bild: Die Avantgarde der Fake-News, Bild und Krone.]

Vielleicht sollten wir im Reich des Sports nach Antworten auf das andauernde Rechstabrutschen der Europäer suchen. Beim Kajaksport ist es überlebenswichtig, beim Umkippen nach rechts oder links, das Doppelpaddel geschickt einzusetzen, um aus der Kippbewegung heraus, einmal durchzutauchen - um dann links oder rechts wieder aufzutauchen.

Ausgehend von dieser sportlichen Bewegungsdynamik, könnte man überlegen, ob wir beim Durchtauchen nicht unsere Paddel einsetzen sollten, um wieder im Reich der Vernunft hochzukommen. Mit wilder, "um sich Schlagerei" gehen wir nur alle unter. Ein Problem, wenn nicht "das Problem", ist der systematische Missbrauch von Pressefreiheit. Die Boulevardpostillien unserer Zeit produzieren, seit Jahren, nichts weniger als eine endlose Abfolge grenzkrimineller Fake-News. Allen voran der Boulevard, angeführt von Bildzeitung in Deutschland oder der Kronen Zeitung in Österreich.

Das vermeintliche Volk, dass immer nur ein kleiner Teil, des tatsächlich in den Regionen lebenden Volkes ist, frisst diese Fake-News regelmäßig und handelt demensprechend, irrational und paradox, gegen sich selbst. Es wäre ein Leichtes dies sofort und bestimmt zu beenden. Boykott ist angesagt, wenn alle Nicht-Rechts-Wähler und ohnehin nicht stimmberechtigten "Ausländer" kein Boulevard mehr kaufen oder auch nur konsumieren würden, wären die Tage der mitlerweile, tödlichen Fake-News gezählt.

Händler- und Kioskbetreiber mit Vernunft, könnten die paar Euro Umsatz auch leicht verkraften. Es wäre sogar ein Werbeeffekt für die Zeitungsverkäufer. "Wir verkaufen kein Fake-News - wir sind doch nicht blöd - Krone nicht an diesem Kiosk." oder "Angstmacher nicht bei uns- kein Bild an diesem Stand".

Na dann, keine Krone, keine Bild mehr kaufen, Sammelklagen gegen jede falsche Meldung der Fake-Postillien anregen. Die Angstmacher bei der Wurzel packen, dann werden auch die Angstlöcher für Deutschland und die Retrofaschisten anderswo wieder weniger...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

Die deutschen Verbraucher der Welt, wollen also wissen (nee wollen sie nicht wirklich] woher ihr Putenfleisch kommt.

Sicherlich wollen das auch die ungarischen, österreichischen, amerikanischen und alle anderen Puten-Verbraucher wissen.

Da werden Umfragen zitiert die, die Fleischnationalisten selbst gefakt haben oder die sie von willfährigen Umfrageinstituten gekauft haben. Die deutschnationale Pute und ihre Schlächter haben Saison.

Aber woher kommen denn die Futtermittel für die europäischen Putenkonzentrationslager? Kann es sein, dass diese aus der Sojaproduktion Afrikas stammen ? Ist vielleicht, unter Anderem, die Futtermittelproduktion dafür verantwortlich, dass IS-Jesus[se] ausflippen und mit Gewalt die weißen Futtermittelpiraten bekämpfen? Und warum wollen die durchgeknallten Herrenmenschen nicht wissen, ob auch ihr Benzin oder Diesel aus Deutschland kommt, wären sie dann tatsächlich mit deutschen Schuhen, von deutschen Rindern, auf deutschen Autobahnen unterwegs?

Die unmenschliche Werbekampagne der deutschen Gastronomen ist nicht nur perfide Preistreiberei, sondern vor allem verkappte, nationalistische Propaganda. Da möchte man ihnen einfach nur lustvoll zurufen: Erstickt doch an Euren deutschen, österreichischen, ungarischen, amerikanischen oder woher auch immer Puten. Rechtsradikalrutschen als letztes Aufgebot eines längst obsolet gewordenen Nationalphantasmas.

Der Tagesspiegel, bis dato ein durchaus seriöses, wenn auch konservatives Presseorgan, lässt, als peinlich-verzweifelt-rüberkommende Werbeaktion, „Lyrik“ in Berliner S-Bahnstationen plakatieren.

Das wäre durchaus eine gute Idee, wenn diese Lyrikergüsse nicht derart bescheuert wären, dass man beim lesen, eine Art Selbstmordreflex entwickelt.

Lieber Lyriker, "Es“ wird nie fertig, "Es" wird immer Ersatzverkehr geben, „Es“ entwickelt sich immer weiter, "Es" wir hoffentlich auch immer ein neues Baugerüst geben und jede neue Generation verdrängt die alte und baut ihre Welt, die dann auch nie fertig wird. Was dann gemacht wird, geht uns einen feuchten Kehrricht an, sofren wir die Zukunft nicht mit unserer Vergangenheit verstopfen wollen, denn das wird denen schon selbst einfallen. Kein Wunder wenn sich dauernd jemand vor die S-Bahn wirft, derlei Schwachsinn ist tatsächlich nur schwer zu ertragen.

Hoffnung macht, die Aufforderung der deutschen Telekom zu nächtlicher Ruhestörung. Kinder lasst es krachen - gut so. Ein gradioses Beispiel für die Wiedersprüchlichkeit der Märkte. Wenn sich mit Ruhestörung Kasse machen lässt ist dem Geschäftsgehampel keine Ordnungswidrigkeit zu groß. Genial - hört auf die deutsche Telekom und tanzt die Zukunft. Schön - man kann schon wieder das Licht sehen, am Ende des gerade erst dunkel werdenden Tunnels.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

Dienstag, 17. Oktober 2017

Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

Der Unterkiefer des Sohnes Anubis (im Bild links unten), wurde 2014 an der Küste des Roten Meeres entdeckt.

Die kleine Menschen-Schakal-Gottheit, fand Jahrhunderte vor der Entstehung der altägyptischen Kultur den Tod. Er wurde von sumerischen Flüchtlingen geschlachtet und verspeist.
Die Katzengöttin Bastet starb an Imhotep IV, da die Äygpter den Pyramidenbau als eine Art Hartz IV Zwangs-Arbeitsmaßnahme etablierten.

Damals (ca.2700 v.Chr), nannte man diesen Arbeitszwang für lau und Lohndumping, "Imhotep IV", nachdem die antiken Arbeitsämter, die Maßnahmen "Djoser I bis III" als Fehlschlag verbuchen mussten und die Arbeitslosenzahlen am Nil in astronomische Höhen schnellten.

Die Mathematik entwickelte sich nicht, wie bisher angenommen, aus Bautätigkeit und Sternbeobachtungen.

Sie entwickelte sich aus der bürokratischen Notwendigkeit heraus, die Herrschaft des Pharaos durch restriktive Arbeitsmarktpolitik zu sichern.
Ein Dokument aus dem 19. Jahrhundert (v.Chr) lässt vermuten, dass Mumienwickeln eine beliebte Freizeibeschäftigung der Altägypter war.

Die Briten des 19 Jahunderts (n.Chr) fanden wiederum einen Heidenspass daran, die Mumien in öffentlichen Aufführungen wieder auszuwickeln.

Dieses zeitenübergreifende Freizeitbrauchtum, belegt eindrucksvoll die nekrophilen Neigungen der Menschheit bzw. die psychischen Probleme die das allgemeingültige Ableben so mit sich bringen.


Isis mit Horus am Arm. Die Göttin der Geburt, der Wiedergeburt, des Todes, der Liebe und der Magie, kann als Multitool der Götterwelt betrachtet werden.

Selbst die Hindhugötterbanden verblassen vor diesem Leatherman der Götterwelt.

Ähnlichkeiten mit Maria und ach wie hieß er noch gleich (?) am Arm sind rein zufällig und werden von den Christenkriegern bis heute heftig bestritten.

(Artefakt ausgegraben 2017 in Pankow/Unterägypten).
Vermutlich der linke Arm von Bastet wurde als rätselhafte Maschine im libyschen Sandmeer entdeckt.

Nachdem man die ausgelaufene, ca. 6000 Jahre alte, sumerische Batterie entfernt hatte, stellte sich heraus, dass der Mechanismus auch mit herkömmlichen AA Batterien aus den 21 Jahrhundert (n.whEng] funktioniert.

Wie diese Mechanik samt Katzenabbild nach China gelangte ist bis heute ungeklärt.

Es wird aber vermutet, dass altchinesische Spione, nicht nur das Copyright der Pyramidenerfinder verletzten, sondern auch Baupläne altägyptischer Maschinen gestohlen haben und die Bastet-Mechanik, als Billigglücksbringer, bis heute vermarkten.

(Foto:Petrov Ahner]

In der NurSchrec!-Reliquienserie bis heute erschienen:
...>>> Holy Shit - die Hindu Relique
...>>> Die Vorhaut Christi
...>>> Der kleine Finger Lenins
...>>> ET`s versteinertes Baby

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben