Translate.......

Donnerstag, 17. August 2017

Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

(Bild: Branding ist alles - Kunst ist nichts)


Ai Weiwei zieht nicht ins Ex-Tacheles, Briefe schreiben hilft. Wie der Tagesspiegel vom 11.08.2017 mitteilt, lässt sich der chinesische Künstler nicht als Marketingclown mißbrauchen. Eine weise Entscheidung, wer will schon in einem geklautem Branding ein Atelier. Betrug mit geklauten Namen und Konzepten ist nicht jedermanns Sache, sondern eine destruktive, neufreiheitliche Gewaltstrategie für die Wettbewerbsbühne unseres globalen Bürgerkrieges, der unter dem Namen "freie Marktwitschaft" firmiert.

Zitat - Tagesspiegel vom 11.08.2017: .../Darum setzte der Bezirk Mitte beim Gerangel mit den Investoren alles daran, das Tacheles als einen Kulturort zu erhalten.

Dies legt der Bebauungsplan fest, außerdem schreibt er eine behutsame Sanierung vor. Man will den Mythos der Zwischennutzung konservieren, das Haus soll als Zeugnis der wilden Nachwendejahre erkennbar bleiben. Wie das zu schaffen ist, darüber tüfteln noch die Architekten. Vor 2018/19 werde die Sanierung kaum abgeschlossen sein, heißt es.

Auf den Etagen sollen Galerien, Studios und Ateliers einziehen, die Rede ist auch von einem Theater und einem Off-Kino. PWR Development teilt bislang aber lediglich mit, man prüfe derzeit „mögliche Nutzungskonzepte“. Bei der Senatskulturverwaltung ist aber auch nicht mehr zu erfahren. „Wir wissen nicht, ob überhaupt und wenn ja, mit welchen Künstlern und Institutionen schon geredet wird“, sagt Sprecher Daniel Bartsch. Bei der Auswahl künftiger Mieter können die Kulturpolitiker nicht mitreden. Die Räume im Kunsthaus vergibt alleine der Investor.
.../Zitat Ende.

Der Bezirk Mitte hatte im dreckigen Spiel um das Kunsthaus Tacheles nie wirklich etwas zu sagen, die Kultursenatsverwaltung inklusive ihrer zahnlosen Kultursenatoren und später dann, nur mehr einfache Kulturstaatssekretärchen, spielte von Beginn an ein doppeltes Spiel zugunsten assozialer, kulturloser Privatisierung. Berlin verlor damit hunderte Millionen an Verkaufserlösen und führte, der interessierten aber zu kleinen Öffentlichkeit, vor wie Steuerraub und letztlich illegale Landnahme durch mafiöse Investorenzusemmnhänge so funktioniert. Gerade die Sozialdemokarten erweisen sich dabei als willigere Erfüllungsgehilfen als ihre konservativen Politschauspieler aus der rechten Kloake.

Selbstredend dürfen die Kulturpolitiker, welch verwirrend irreführender Begriff, heute nicht mehr mitreden. Diese aus Steuermitteln hochbezahlten Nichtstuer, haben die ihrer Verwaltung anvertraute Stadt unter dem Arsch der Bevölkerung weggezogen und für einen Apfel und ein Ei verscherbelt.

Bis heute wurde nur eine Zahlung von 16 Millionen Euro für das Tacheles-Gelände recherchiert, der Verkaufserlös des ersten Investors Fundus, betrug aber 150 Millionen Euro. Die Politik der Stadt hat, so mal nebenher, 134 Millionen Euro verschenkt. Kein Wunder wenn die Pseudo-Sozis, verdienterweise untergehen, da kann man sich auch gleich im braunen Schlamm wälzen und die verrottete Nation als Politritalin-Verdrängungsmedikament wiederentdecken.

Die Räume im Tacheles vergibt alleine der Investor, nach der Tötung der Volksbühne keine wirklich verwunderliche Neuigkeit. Es wird sicher den einen oder anderen Studienabbrecher, der Kulturmanager werden musste da es zu sonst nichts reichte, geben der meint: "man solle die doch erstmal machen lassen und dann Kritik üben" - opportunistischer Unfug, nein das soll man nicht.

Tacheles wurde am 04.09.2012 endgültig zerstört, die Künstler und der Inhalt des Hauses sind in die Welt hinausgezogen und durchaus erfolgreich am entwickeln neuer Konzepte, Kunst und mehr. Das Quartier am Tacheles ist ein Etikettenschwindel auf den auch ein Ai Weiwei nicht hereinfällt.

Kunsthaus Tacheles könnte nur neu entstehen wenn die Mieten nicht die Inhalte diktieren würden und die Geschäftemacherei der Generation mittelmäßiger aber radikalen Looser, die dem echten Tacheles schon große Schwierigkeiten bereiteten, Lichtjahre weit hintan gehalten würden. Aber vorher friert die Hölle zu und Zwerg Pumpsti Schulz wird deutsche Kanzlerin.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

Dienstag, 15. August 2017

Vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen - dem FDP Zombie endgültig das Hirn rausblasen


(Bild: Ein schreckliches Beispiel für vorsätzliche Dummheit)

Zombies sind tot aber laufen in der Regel trotzdem menschenfressend durch die Gegend. Die FDP, wir hofften schon sie würde sich mit ihrer Rolle als schlechtester Treppenwitz der Geschichte abfinden, probiert das Z(Sm)ombie-Konzept zur Zeit auch aus. Das unerträgliche Digitalgesabbere eines zu alten Berufsjugendlichen ist in seiner vorsätzlichen Dummheit nicht mehr überbietbar. Das Werkzeug wird mit dem Werkstück verwechselt und die Tatsächlichkeiten der Halbleiterbauelement-Technologien zur Gänze wegignoriert oder in betrügerischer Absicht verschwiegen. Das "Computerzeitalter", schlichte Geister nennen diese technologische Phase auch "Informationszeitalter", treibt seltsame Blüten.

Drop the bomb first-think about it later on, ist das Motto der (skrupel)freien Demokraten Deutschlands. Hand in Hand mit den Angstlöchern für Deutschland [AfD], deren Oberwallküre ihren neugeborenen Sohn auf dem völkischen Plakataltar dem Nationalgötzen opferte, versucht diese - Partie der Skrupellosen, das Wahlvolk mit vorsätzlicher Dummheit zu korrumpieren. Pech nur, dass der gemeine Smombie im Alter zwischen 18 und 95 darauf nicht hereinfällt.

Zum Einen, weil diese Generation mit der Digitalisierung^^, was immer dies auch versucht zu bezeichen, aufgewachsen ist. Diese Technologie ganz selbstverständlich als Tool begreift und used. Zum Zweiten, weil sogar ein Großteil der Analog-Opas, ausgenommen Christian Lindner, mittlerweile verstanden hat, dass bevor man clicken oder wischeln kann das Gerät einzuschalten ist bzw., dass "zuerst denken-dann clicken" zumindest einen Delversuch ermöglicht. Und zum Dritten, weil die Digitalisierung, im Sinne einer FDP oder schlimmerem, rechten Gesocks, nur als Kontroll- und Techdiktatur gemeint sein kann.

Snowden und Trump sei es gedankt. Edward Snowden, weil er der Welt gezeigt hat wie digitaler Faschismus aussehen kann. Dagobert Trump, weil er der Welt zeigt wie digital, gestützter Faschismus aussieht. Die FDP betreibt Wahlkampf mit einer der schrecklichsten Drohungen die ein Politiker dem Wählern gegenüber überhaupt aussprechen kann: "Zuerst handeln - dann denken", sogar der Türkendikator Erdogan ging klüger vor.

Wie wir gerade erleben, ändert die "Digitalisierung" gar nicht soviel wie wir glauben wollen und wenn, dann eher in Richtung dunkles (elektronisches) Mittelalter. Was Lindner suggerieren will ist klar, digitale Technologien sollen uns nach vorne, wo immer das auch sein soll, bringen. Die Metainformation ist aber das genaue Gegenteil, es soll so bleiben wie es ist, eine Art - AFD-Phantasma gepaart mit einer, aus wirtschaftlichen Überlegungen heraus, international daherkommender Finanzmarkt/Konzerndiktatur - und alles ab Mittelstand bleibt auszubeutende Restmenschheit.

Es wäre schön wenn die Digitalisierung die Politik, speziell die diätengetriebenen Politiker, ändern oder im zweiten Fall sogar abschaffen würde. Der Politer von heute, könnte leicht durch simple Softwareagenten ersetzt werden, dazu bräuchte es nicht einmal einen Hauch von künstlicher Intelligenz. Bei den zeitgenössischen Politsmombies unserer Gesellschaften ist dies aber noch Lichtjahre entfernt, diese von Wirtschafts-Voodoo-Lobbyverbänden gesteuerten Zombies führen ihre Demokratieinszenierungen immer schlechter auf, höchste Zeit das Hirn zu entfernen, dann sinken die Marionetten in sich zusammen. Lasst uns über Wirtschaft-Waffen-Energie und Mafia sprechen und beraten - das Bedenken first - alles Andere second.



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...

Montag, 14. August 2017

Gott-Nr:_23



Der Ufo-Flüchtling, Gott-Nr:_23, eine Skulptur aus der Reiter Werkstatt. Gold, Blau, Rot und Schwarz hauchen dem Götzen Leben ein und Hirn aus. Der Alien-Refugee symbolisiert die ausserirdische Idee auf der Flucht vor konservativer, geistiger Umnachtung.


Erschaffen im kreativen Chaos der Freqs_2017, mit Motorsäge, Winkelschleifer, Stechbeitel, Messer, Pinsel und Schweiß als Geburtshelfer, erhebt sich die Statue auf ca. 1,7 m - das Gerücht "der fliegenden Untertasse" in den Arsch eingeschrieben.


Flucht, Aufmerksamkeit und Unsicherheit sind die Tugenden des Gottesbildes. Fremde Götter, bekommen in der Regel, weder Asyl noch eine Arbeitserlaubnis. - Der Ufogötze macht sich nicht umsonst Sorgen.


Der Flüchtende tut gut daran aus Holz zu sein, selbst Sinuskurve und Pythagoras helfen nicht vor dem Untergehen - Holz schwimmt.






"Da ein guter Gott nur eine Maschine sein kann, ist Dein - Nr:_23, Wärmetauscher-(Kühlrippen)-Modul Pflicht".






Gott_23 zieht von Berlin nach Westdeutschland, mögen die heiligen Hände den Westen erleuchten.
Gott-Nr:_23 ist aus der Serie "Götzengulasch"- Acryl, Öl, Goldpigmente auf Holz, Jachtlack impregniert. 1,7 m - MLR_2017

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...

Samstag, 5. August 2017

Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.


(Bild: Mit einem Brett vorm Kopf lässt sich Karriere und Kohle machen, verschlossen für die Vernunft und geöffnet für den ewiggestrigen Wahn - NeuroLinguistischeProgammierung versucht jetzt Theater ... die neuen/alten Lechten machen einen auf Intellektuell. Rinks ratlos und bar jeglicher Inkompetenzkompensationskompetenz.)

No Problem I am a tourist - mucho problemo I am a refugee - no problem I love refugees and hate tourists - much more problem I hate refugees and tourist - grande problemi everyone is a refugee and a tourist - what da fuck - das hat sich mir bis dato zur Gänze verschlossen, da sollte ich mich wohl öffnen - OK - Beine breit Du Internetnuss - Smegma hilf, Intimbereichsreinigung ist links....

Die Volksbühne ist tot, die Brecht Bühne dahingemeuchelt und mir ist auch schon ganz schlecht.

Das Karrieristentum des Kulturmanagementbetriebes hat Berlin umgebracht und nicht nur Berlin, NLP-Unfug des Kunst- und Kulturbetriebes ist nicht nur eine unerträgliche Abscheulichkeit, er ist vor allem die Machtübernahme einer umfassenden Bösartigkeit mit Gewinnabsicht. Geistesarbeit ist als stalinistische Wiederbetätigung diffamiert und wir werden in Zukunft unter "modernem" Tanztheater vom Belanglosesten, Eventschwachheiten die jeder Privatclub besser macht und vor allem irgendetwas Digitalem zu leiden haben.

So gesehen führt die ehemalige Volksbühne ihr vielleicht bestes Stück zur Zeit auf, ohne Dramaturen, Regie oder sonstigem Zeug...das Stück entwickelt sich von selbst, aus den schwach-sinnigen Umständen heraus. "Der Zerfall", ein Einakter der wohl schnell vergessen sein wird, aber zumindest festschreibt wie es so ist und dann gewesen sein wird - als alle noch lesen und schreiben konnten, aber keiner mehr hinging.

Kultur ist heute nur mehr ein Softwareupdate das die Feinstaubbelastung auch nicht in den Griff bekommt. So gesehen kein Wunder wenn das Kulturestablishment kräftig Gas gibt. Nichts wie weg hier - egal ob als Tourist oder als flüchtender Mensch.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...

Mittwoch, 2. August 2017

Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin


(Bild: Am Südkreuz in Berlin wird seit gestern suggeriert man könne sich den Überwachungsterror aussuchen.)

Seit 01.08.2017 läuft am Südkreuz in Berlin ein "Pilotprojekt" zu Videoüberwachung mit Gesichtserkennung. Ganz abgesehn davon, dass sich derlei Kontrollphantasmen einfach austricksen lassen, ist diese "innovative Neuerung" ein alter Hut, der als Gewalttatverhinderung nicht funktioniert, als eine Art stalinistisches Gleichschaltungsinstrument aber schon.

London und Paris, zwei Orte an denen die Gesichtserkennung schon länger angewandt wird, beweisen, dass derlei Überwachungsstrategien im Zusammenhang mit Straftaten nutzlos sind. Eher das Gegenteil ist der Fall, für manchen verzweifelten Ausgestossenen, sind diese staatlichen Dreharbeiten eher Ansporn als Abschreckung.

Aber es geht in Tatsächlichkeit nicht um Gefährder, Kriminelle oder Straftatverhinderung. Da könnte man in Deutschland heutzutage, ganz ohne Überwachung, die Gefängnisse mit allen Managern der Autoindustrie und ihren Erfüllungsgehilfen aus Bürokratie und Politik füllen - so ganz ohne Gesichtserkennung - niemand will die wahren kriminellen Fratzen wirklich sehen.

Es geht um Kontrolle und Zukunft in einer zerfallenden Gesellschaft, und vor allem um die Generierung von Angst zur Durchsetzung politischer Alpträume. Wie uns die Türkei in ihren momentanen Bräuchen vorführt, ist es durchaus möglich, pseudodemokratisch auf die Schnelle eine gewaltbereite Diktatur zu errichten. Das, über Jahre, gesammelte Datenmaterial wird in so einer Unrechtsstaatkonstellation sofort dazu verwendet Regimegegner und unbequeme Demokraten zu vernichten.

Und das ist das Problem, nach NSU-Vertuschungen, Geheimdienstverbrechen, Abgas-Skandalen und dem legalisierten, parteienfinanzierten Neofaschismus der AFD, ist das Misstrauen gegenüber staatlichen Organisationen mehr als verständlich. Was wenn die Daten einer zuünftigen tyrannischen Regierung in die Hände fallen? Werden Teile Berlins anschließend zu einem Straflager für Freigeister umgebaut? Die Furcht vor dem Totalitären ist berechtigt, die "neuen" Technologien werden nicht als Werkzeug zur Zukunftsentwicklung genutzt, sondern als Hebel, zurück in eine schreckliche, alte Zeit missbraucht.

Wenn der Tagesspiegel in einem infantil daherkommenden Kommentar die Überwacungspsychose des Establishment gut findet, zeigt uns das nur, inwieweit der Zerfall der Gesellschaft schon fortgeschritten ist und das, dass kleinstbürgerliche Millieu in ihrer menschenverachtenden Existenzangst schon die Seite in Richtung Totaliarismus vollzogen hat. Stalin wäre entzückt und nicht nur er...

S-Bahn, U-Bahn, Deutsche Bahn, Südkreuz ? Ich bin doch nicht blöd - ich nehme das Fahrrad. Ohne sozialen Ausgleich kein Frieden - Gesichtserkennung hin-Unrechtsstaaterei her.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

+Wenn der Hund die Flöhe loswird - mal ein Gedicht speibm

+Der digitale Imperativ in Pryzhani 300km südwestlich von Minsk

+Es gibt nur mehr eine Richtung - we should conquer space now - Deep Space Industries

+DACH - the ghost of Tacheles 28_04_2017 Verh/Minsk/Belarus

+Zurück in einer längst vergangenen Zukunft - oder auch nicht...

+You not in a different Galaxie you just in another Universe - Exit vom Brexit, so klug sind sie nicht...