Translate.......

Samstag, 18. August 2018

Tacheles_UG Hangar auf der Freqs2018




Freqs of Nature 2018 - "the last Edition" - kuratiert von Ankur und Nathalie Seres


Teilnehmende Künstler im Tacheles-Hangar: MaraRonja [Berlin] - Alexander Rodin [Minsk/Belarus] - Chris Rautenberg [Berlin] - Martin L. Reiter [Berlin]




Der Stein von Niedergörsdorf - [MLR 2018]




Strauchwandlerei, - Die Natur der Dinge - Installation_Chris Rautenberg



Wurzelvariationen mit Zentralherz -Acryl auf Holz - Installation MaraRonja 2018



XXI (Acryl/Öl auf Leinwand), the Heart (Öl auf Leinwand) - [Alexander Rodin 2001-2018]


Eingangssituation Tacheles Hangar ...Freqs 2018



Stoned Alien & Vostok (Sputnikträgersystem) in Gold - [MLR 2018]



Die Kunzt muss die Werke, ab und an, nehmen wie sie daherkommen. Publikum Ready Made: "Bitte nicht berühren" (erschöpfter Betrachter auf Bunkerstahlbeton B25/10er Körnung / 4cm armiert)



Nike von Schwertberg - im Hintergrund rechts: "Als wir noch fliegen konnten" (Öl auf Gobelindruck) - [MLR 2018]


Rautenberg "Trash-Core" (Collage), darunter: "Die Geschichte des Lebens auf vier Kleiderständern" - rechts unten: "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche" [MLR 2018]



Alexander Rodin at work - Alex malte während der Ausstellung täglich von 5:00 morgens bis in die Nacht hinein.



...immer nur kurz unterbrochen durch Hitze-Näppchen bei 35 Grad in der enstehenden Wüste Brandendburgs.

Vordergrund: "Heimat" (stilisierte Mig 21 in Holz) [MLR 2018] - Hintergrund: Rodins Großgemälde inkl. flirrende Hitzewelle im Freien - "Die Kunzt ist kein Honigschlecken."


Star-Wreck Bassreflektor-Soundsystem (USS Kelvin in Holz inkl. Soundsystem) Breakcore und Forrest in vergoldetem Raumschiff ... [MLR 2016-2018]


Chris Rautenberg - LOVE (Collage & Acryl), Strauchwandlerei - die Fusion des natürlichen Zeugs - (Installation 2018)



Escape II-X das Buch und das Modell "EscII-X auf Eros A433"... [MLR 2018]



Inspiration A.Rodin (Öl auf Leinwand 120cm X 100cm)




"Eine kleine, überschaubare Anlage" Navigationshilfe in Eiszeit-Bullensteinen für die Inbesitznahme des Sonnensystems [MLR 2018]. Im Hintergrund LED-Propaganda für den Bilderreigen: "Als wir noch fliegen übten..."



Trash-Core (Collage) ...Die Fusion - des Irrsinns - des menschlichen Zeugs [Rautenberg 2015]




"The Golden Key" (Öl auf Leinwand ca. 150 x 120 cm) - [Rodin 2006-2018]




"Gap-Man-Mask #1" Postheroic Survivalkit [MLR 2017]


"Keine Apokalypse ohne Reiter" Schulterzucken auf geschrotteter Sandstrahlanlage inkl. Bodenpedal und Weisheitszahn aus den späten 80ern. [MLR 2018]



"Blue Eye" - (Öl auf Leinwand ca 120 x 80cm) - [Rodin 2008-2018 mehrere Varaianten]
Außeninstallation-"Global Warming" (abgefackelte Papiermülltonne auf Holz in Gold ca. 2 x 2m) In der Juli Hitzeschnelle wurde das PVC wieder weich und geschmeidig... [MLR 2017] Das Werk wurde nach der Ausstellung vernichtet-Verdrängung als Überlebensstrategie.


"Als wir noch fliegen konnten-SpaceX" (Öl auf Gobelin-Druck ca 4m x 2m) - [MLR 2018]


Teile der Serie: "Als wir noch fliegen übten..." (Öl, Acryl, Holz, Zahnbürste, Handy & more) - [MLR 2017-2018]



Und zum Abbau ein fliegender Teppich.




ABFLUG - DER HIMMEL IST KEINE GRENZE.

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die ewige Spaltung der progressiven Kräfte und warum das GUT - sogar SEHR GUT - ist.

+Adolf Klimawandel? "Den Herren hab ich noch nicht gesehen, aber die Maschinensteuer hätt ich gern"

+10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Freitag, 17. August 2018

Die ewige Spaltung der progressiven Kräfte und warum das GUT - sogar SEHR GUT - ist.


(Bild: Gut gespalten und verteilt wird vor-geschritten, geändert und verweilt - und vielleicht morgen schon, eine vernunftgetriebene Kettenreaktion...)

Die Linke ist gespalten, lasset sie uns sammeln. "Oh - ist ja ganz was Neues - was ein Unfug" feuert es durch die zynischen Ganglien mancher progressiven Gehirne. Glücklicherweise befinden wir uns nicht nur im Interdeppen- sondern auch im Sommerloch. Da genügt es vollauf, wenn Mensch es nicht so Ernst und Oskar nimmt.

Links und Rechts ist ohnehin ein überaltertes Schema, das mittlerweile derart beliebig aufgeladen ist, dass die urprüngliche Bedeutung im hysterischen Infoschaum verloren mit Rechtsdrall abgesoffen ist. Flinks und Schlechts wäre heute weit verständlicher.

Wiedereinmal wird zum Sammeln geblasen. Der quasireligiöse Quatsch wiederholt sich zum x-ten Male. Schwachsinn leitet sich eben von "schwachen Sinnen" ab, und egomanische Bosheit von "bösen Sein um einen persönlichen Vorteil zu erlangen".

Die Flinke ist gespalten - man könnt aber auch meinen, sie agiert, den Umständen entsprechend, verteilt und ist in Dauerbewegung. Grüne, Antifa, Kommunisten, Trotzkisten, Situationistische Internationale, Sozialdemokratie, Anarchisten, Autonome, Linke, liberale Konservative, Künstler, vor-schrittliche Akademiker, Anarchosyndikalisten, Tierschützer, Naturbewahrer, Hippies, Punks - bis hin zu religiös motivierten Gutmenschen (Gutmenschen hier nicht als Schimpfwortsversuch verwendet) sind gesellschaftliche Gruppen, die an einer Weiterentwicklung der Verhältnisse arbeiten.

Es wird, unter Anderem, geschrieben, diskutiert, demonstriert, gekämpft, entwickelt, gescheitert, aufgestanden, sitzblockiert - Plenas, Kongresse, Sportvereine, Kulturvereine, unzählige menschliche Initiativen, Omas gegen Rechts und tausende Dinge mehr geschehen - in einer Vielfalt die wir oft gar nicht mehr sehen.

Bei näherer Betrachtung stellt sich die Zersplitterung der flinken Kräfte als ihre historisch gewachsene Stärke dar. So haben die progressiven Kräfte steig und andauerndem, endlosen Diskurs die Welt weiterenwtickelt. Ob Arbeiterbewegung und das Aufbegehren, gegen die kleinbürgerlichen Irrungen genau dieser Arbeiteremanzipation, die ihre Kinder und Enkel im Zuge der Revolten der sechziger und siebziger Jahre initierten. Ob Stalinismus und die Sammlung der überlebenden Restkommunisten in Initiativen und demokratischen Linksparteien - Vorschritt ist möglich.

Es ist viel Psychologie im Spiel, wenn ein Sektierer dem Anderen Sektierertum vorwirft. Zukunftsrelvante Politik kam, auch in der Vergangenheit, so gut wie nie von Oben. Die verteilten Grüppchen, man erlaube mir diesen Ausdruck hier zu verwenden, waren und sind, Garant für die Überlebenstauglichkeit von Ideen die sich in der Zeit nach vorne richten.

Politische Bewegungen sind nicht planbar in ihrer Entstehungsphase, ob flinks oder schlechts. Wer oder Was sie dann für ihre Ziele vereinnahmt, und nur all zu oft bis zur Unkenntlichkeit pervertiert, ist die Frage und das Problem. Die Vielfalt der progressiven Kräfte sichert den Diskurs, Lernfähigkeit und das Überleben in so manchen tiefen, dunklen Tälern die wir auch in Zukunft immer wieder durchleben werden müssen.

Heutzutage ist es Patriotismus, Protektionismus, Konsumfaschismus, christliche Kinderschänderei, Umweltfragen, rechter Mob im Idiotendrive und selbstredend ein neurotisch-statischer Heimatbegriff verbunden mit angstgetriebenem Nationalismus der der nackten Gier geschuldet ist.

Wer nicht schon vor langem aufgestanden ist, kann das gerne jetzt tun, muss aber zur Kenntnis nehmen, dass die vielen Anderen nicht auf jede Schnarchnase warten können - das ist gut - sehr gut sogar.

Nachtrag: Wer den Rechten nach-hechelt hat schon verloren. Davon können sie, von der CSU über die SPD bis, demnächst dann, die FDP-Grünen - ein verlogenes Heimatliedchen trällern.

Ausschwärmen und weitermachen ist angesagt ... flinks jetzt >>>>

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Adolf Klimawandel? "Den Herren hab ich noch nicht gesehen, aber die Maschinensteuer hätt ich gern"

+10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Dienstag, 14. August 2018

Adolf Klimawandel? "Den Herren hab ich noch nicht gesehen, aber die Maschinensteuer hätt ich gern"


(Bild: Das freie Gelände wird immer kleiner, die SUVs werden immer größer...)

Der Klimawandel, wandelt die Welt und die Sicht auf die Dinge, ob wir das bewusst wahrnehmen oder nicht ist irrelevant, es passiert. Der Mensch ist alles andere als die Krone der Schöpfung. Diese Spezies scheint einen Betriebsunfall des Universums darzustellen, oder sie ist nur ein billiger Treppenwitz der Evolution. Wie auch immer, das Leben ist schön und trotzdem fühlen wir uns augenscheinlich im Unschönen viel wohler.

Die momentane Hitzewelle und Klimaveränderungen der letzte Jahrzehnte, sind selbstredend von der Industrialisierung dynamisiert. Müllorgien und uns in den Irrsinn treibenden Eigentums- und Konsumstampeden werden das in Zukunft noch beschleunigen. Jede und Jeder der des Denkversuchs mächtig ist, weiß das auch. Zumindest unterbewußt ist dies sogar den Schlechtmenschen von der rechten Front klar, ansonsten würden sie nicht so eifrig gegen die Klimaforschung opponieren. Der Dieb fürchtet sich vor dem Dieb am meisten, dies ist ein trivial-psychologischer Allgemeinplatz seit Jahrtausenden.

Die Stufen der Erkenntnis können mit den psychologischen Phasen eines Todkranken am einfachsten dargestellt werden.

Erste Phase: Nicht wahrhabenwollen der zum Tode führenden Krankheit
-Siehe die konservativen Antworten auf die Klimadiskussion seit dem ersten Berichtes des Clubs of Rome bis zum Trumpismus und den Angstlöchern für Deutschland und andere protektionistische Irre in aller Herren Länder.

Zweite Phase: Zorn & Ärger
-Zu finden in a(s)sozialen Netzwerken von rinks nach lechts, in Spinbewegungen - wie zum Beispiel, die Wandlung der deutschen Grünen zur deutschen grünen FDP, oder auch die Sammlungsbewegungen von Faschisten oder patriotisch-protektionistischen Sozialisten.

Dritte Phase: Verhandeln
-Von letztlich, ineffektiven Klimazielen, die auch nicht helfen werden, bis zum Wiedererstarken der religiösen Umnachtungen - hin zu radikalen Veganern die trotzdem Autos nutzen oder Kokain bemühen.

Vierte Phase: Depression
-Party bis der Komet kommt oder das Zeug aus ist, Lifestylezivilisation, Konsumräusche, Wachstumsphantasmen, Cosplay-Politik, Wirtschaftsweise-Orakel, Drogen und saufen bis der Arzt nicht mehr kommt.

Fünfte Phase: Akzeptanz
-Klimaziele über Bord werfen, mehr Autos, mehr dystopische Schundliteratur, kriminelle Verbrennungsmaschinenhersteller auf freiem Fuß lassen, mehr von Allem - und moralische Entgrenzung bzw. totale Selbstermächtigung - bis hin zum Aufruf zum Mord bzw. Massenmord - Absaufen, Absaufen, Absaufen ... Bis dann Alle absaufen oder eben verbrennen.

Peinlich nur, dass der Planet gar nicht todgeweiht ist, der flitzt noch Jahrmillionen wenn nicht Jahrmilliarden um den denkbar dreckigsten Wasserstoff/Helium-Fusionsreaktor, den wir Sonne nennen. Selbst wenn die schlimmsten Klimamodell zum tragen kommen, wird sich das Leben nicht in absehbarer Zeit von der Erde verabschieden müssen.

Das bedeutet nicht, dass wir weiterhin der menschlichen Hybris frönen sollten oder könnten. Es bedeutet nicht, dass wir nicht unsere Technologiepraxis radikal umstellen müssen. Es bedeutet nicht, dass wir jetzt wieder in nationalem Wahnsinn und Faschismus versinken können. Und dergleichen Dummheiten mehr.

Es bedeutet, dass wir nach vor schreiten müssen. Daher sind die momentanen politischen und wirtschaftlichen Bräuche so fatal und vor allem überbordend, im wahrsten Sinne des Wortes, unrealistisch. Ja wir haben einen großen Anteil an der Klimamisere und Nein wir können die Zeit nicht zurückdrehen.

Anpassung und Umbau ist angesagt. Die Technologien dazu haben wir, das Einsehen und den Aktionswillen aber nicht. Bei genauer Betrachtung, wäre die "Krankheit gar kein Problem sondern eine riesige Chance. Ein Beispiel, die progressiven Kräfte der Erde könnten, beispielsweise, offensiv die Kooperation der Menschen vorantreiben ohne dauernd im Krieg-Frieden-Modus um sich selbst zu kreisen.

Eine Maschinensteuer auf das Volumen von Serverparks, automatischen Fertigungsanlagen und dergleichen wäre keine neue Idee, muss aber endlich konsequent durchgesetzt werden. Gerade die EU, hätte als "Großmacht" die Möglichkeit die Restwelt zu derlei intelligentem Vorgehen zu nötigen.

Logisch müssen wir uns ändern, dies ist aber eine sehr schlichte Feststellung, wir ändern uns ohnehin dauernd. Zur Zeit aber dermaßen rückwärtsgewandt, dass die konstruktiven Kräfte ins Hintertreffen geraten. In ihrer unnötigen Panik suchen sie Zuflucht zu protektionistischen Sammelbewegungen, quasireligiösem Unfug und nackter psychopathologischer Gewalt.

Selbstredend müssen die Grenzen so früh wie möglich fallen, zum einen um die Probleme der wandernden Menschheit infolge des Klimawandels zu bewältigen und zum anderen um uns selbst, der Menschheit, eine lebenswerte Zukunft zu sichern. Alles andere, also die bestehenden Verhältnisse und der Glaube dies könne so bis in alle Ewigkeit weitergehen, ist letztlich dystopische Wirklichkeitsverweigerung und Selbstmord.

Teilen oder sterben - Absaufen, Verbrennen oder lustvolle Arbeit und kreatives Leben.

So gesehen haben wir gar keine Wahl - und wir hatten sie nie. Die Menschheitsgeschichte zeigt, wir glaubten nur oftmals ein Wahl zu haben, es hat aber so gut wie nie geklappt. Heute befinden wir uns in einer völlig neuen Ausgangssituation. Die Welt ist vernetzt und winzig klein geworden, genau darin liegt die wunderbare Möglichkeit, das erste Mal seit Menschengedenken, tatsächlich in Kooperation einen Schritt weiter zu kommen.

Wem das zu unrealistisch erscheint, dem möchte ich persönlich noch zurufen: "Na dann vertschüss Dich in deinen politischen Verein, deine Kirche, deine Moschee, dein Faschotreffen oder in irgendeine Sammelbewegung deiner Wahl und hoffe, dass ausgerechnet Du gut davonkommst - zumindest bis zu Deinem ohnehin sicherem Ableben."

Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Trumpismus zerstört werden muss. [Martin Schlechterwisser Cato]

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Montag, 13. August 2018

10 Millionen Jahre altes Tapedeck entdeckt - oder es ist eine frühe Form des CD-Players...

NurSchrec!-Abteilung: "Die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit" präsentiert Sensation.

Nachdem sich heraustellte, dass die Erde eine flache quadratische Platte ist, die auf dem Rücken eine Schildkröte über und unter einem Vorhang mit gelben Punkten kriecht.

Entdeckten Kissenschaftler, vor kurzem, einen ca. 10 Millionen alten, versteinerten Cassettenrekorder (Neudeutsch "Tapedeck").


Auf einer Agrarfläche, nahe Niedergörsdorf, wurde im Rahmen umfangreicher Grabungsarbeiten anläßlich der Freqs of Nature 2018, ein versteinertes Tapedeck entdeckt.

Klar und deutlich sind die Funktionen - Fastforward, Pause, Play und Stop zu erkennen. Aufgrund dieser neuen Ausgrabung, wird die Erd-Geschichte einmal mehr umgeschrieben werden müssen.

Nachtrag: Erste Kontakte zur internationalen Kissenschaftlergemeinde bringen eine neu Theorie ein. Es handelt sich bei dem Fund nicht um ein Tapedeck, sondern um eine frühe Form des CD-Players.

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Sonntag, 12. August 2018

Abt:Lesen&Denkversuch-Die Hauptstadt v. Robert Menasse

Dem Time-Speed die Bremse reindrücken & nicht vergessen>>[Nachrichten reloaded]

Robert Menasse -Die Hauptstadt

Robert Menasse ist ein, wenn nicht der, große Roman zu Europa gelungen. Ein Schwein, Nationalismus-Phantasmen, Bürokratieapparate und ihr sinnloser, ja zerstörerischer Aktionismus auf Kosten der Steuerzahler, hilflose Polizei, Vergangenheitsklitterung und Spindoktorei sind die Zutaten des Werkes.

Er drückt seine spitze Feder genau in die Wunden, die Europa zur Zeit zu einem expoliven Kadaver werden lassen. Das Buch ist ein Antibiotikumsversuch gegen den politischen und wirtschaftlichen Wundstarrkrampf.

Wie uns heute Trumpismus, brutal und gnadenlos, vor Augen führt. Muss nur, frei nach Goebbels, eine Lüge solange wiederholt werden, bis sie als verbindliche Wah[n]rheit zur Wirklichkeit wird. Diese funktioniert aber immer nur solange, bis die Tatsächlichkeit die wahnsinnigen (im wahrsten Sinne des Wortes) Mörderbanden aus ihren Bunkern des Irrsinns zupft, sie in die Selbsttötung treibt und sie an sich selbst verbrennen. Das Buch, geht daher nicht nur Europäer etwas an, sondern letztlich alle die, die den Vor-Schritt als Möglichkeit betrachten.

Der Roman ist ein optimistisches Werk, das dem Verständnis für die europäische neues Leben einhauchen kann.

Eine Pflichtlektüre für alle progressiven Geister, denen der Retro-Nationalismus des 21 Jahrhunderts und die Schlechtmenschenei am Arsch vorbeigeht.

Erschienen: 11.09.2017 - Gebunden, 459 Seiten - ISBN: 978-3-518-42758-3

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

Samstag, 11. August 2018

Sammelbewegungen, Christentum und Herdentrieb


(Bild: Sammelbewegungsdirektiven von Oben riechen schlecht...)

Eine Einlassung zur linken Sammelbewegungs-Diskussion in den deutschen Regionen, beginnt am besten mit einem treffenden Zitat aus der Wochenzeitung Die Zeit vom 24.01.2018 .../Sammlungsbewegung ... Was hätten wir dann? Eine nationalbornierte Linke, so wie es derzeit aussieht. Mario Neumann, ein junger Aktivist und Theoretiker aus Berlin, beschreibt sie so: "Ihr geografischer und politischer Horizont ist der nationale Wohlfahrtsstaat." Ein Raum, in dessen klar definierten Grenzen ein klar definiertes Staatsvolk die "soziale Frage" stellt. Wer nicht dazugehört, dem werde bestenfalls Asyl gewährt: Das aber sei "keine linke Antwort auf den globalisierten Kapitalismus, sondern eine Bankrotterklärung", denn sie gebe jeden universalistischen Anspruch auf. .../ Zitat Ende.

Damit ist im Wesentlichen schon alles gesagt was es zur Sahra/Lafontaine-Bewegung zu sagen gibt. Die zukünftige Bewegung beruft sich, unter Anderem, auf linke Aufbrüche in Spanien, Großbritannien, Frankreich bis hin zu Bobby Sanders in den USA. Sie verkennt dabei aber, dass diese politischen Kampagnen durchwegs von Unten kamen und nicht von Oben verordnet sind. Auch sind die Bedingungen in diesen Regionen nicht mit Deutschland direkt vergleichbar, letztlich sind die Aussagen Wagenknechts nur ein übler Marketingtrick.

Am besten formuliert dies Gregor Gysi in seinem Interview der Berliner Zeitung vom vom 06.06.2018.Es ist schon viel elitärer römischer Christenmüll versteckt in der Annahme, Mensch könnte messiasgleich eine Herde um sich versammeln und ins gelobte Land oder besser in die gelobte Nation führen. Solch Unfug schadet vor-schrittlichen Positionen und stärkt nur die, die man vorgibt zu bekämpfen. Außerdem ist es erzreaktionär auf der einen Seite die Dialektik, nach wie vor, als Analysewerkzeug zu nutzen und wenn es einem aber nicht in den Kram passt von Doppelmoral zu faseln.

Von der Sammelbewegung zur totalitären Kommandostruktur ist es nur ein kleiner Schritt. Speziell dann wenn sie von Eliten oder dem Establishment, egal ob links oder rechts, initiiert werden.

Auch sollte wir uns genau ansehen was ein Lafontaine so von sich gibt. "Die dunklen Mächte hinter der Politik", das klingt nicht nur nach Vatikanepisteln, sondern schlimmer noch, nach der Aluhut-Folklore der sogenannten neuen Rechten, die aber nur die uralten Neidhammel der wohlstandsversehrten Beharrungsfraktion im untergehenden Weißbrotreich, also erzkonservativ, sind.

Da ist nicht das Geringste wirklich dunkel. Auch die Deep State Diskussionen sind paranoider Quatsch, der sich bei näherem Hinsehen als Verquickung von überkommener Bürokratie und klar belegbaren Wirtschafts/Macht-Partikularinteressensnetzwerken herausstellt, mit "Tiefer Staat" aber ein Neusprech- Wörtchen verpasst bekam.

Finanzmärkte, Lobbyverbände, Mafiabosse, Rüstungskomplexe, etc. haben Namen und Adressen, die Querverbindungen und Zusammenhänge sind benennbar und werden vom Medienbetrieb, wiederum egal ob rechts oder links, tagtäglich benannt.

Verwunderlich ist auch, dass die neue, aber uralt daherkommende Bewegungsidee, um Arbeiter, Löhne und Nationalismen kreist. Sie blendet gegenwärtige Entwicklung aus und verdrängt wichtige Zukunftsfragen mit dem Floskel-Olympiasieger: "Soweit sind wir noch nicht, das ist zu utopisch". Die SPD haben wir schon. Ihr Untergang, weil sie nicht fähig und Willens ist, sich auf die tatsächlichen Fragen der Zeit zu fokussieren, muss jetzt nicht nocheinmal als Coverversion durchgeturnt werden.

Nirgends tauchen neue Ideen auf in der Diskussion um die augenscheinlich, nationallinks bewegte Bewegung. Maschinensteuer für Automaten, Serverparks und automatische Fertigungsanlagen, vereinte Regionen von Europa anstatt nationalistischer Umtriebe, Existenzgeld für Alle anstatt Niedrigpensionen, Billiglöhnen und obsoleten Bürokratiemonstern, Internationalismus aus den Trümmern der neoliberalen Globalisierung entwickeln, Stilllegung der Rüstungsindustrie bis hin zum Rückbau der Verbrennungsmaschinenindustrien, sofortiger Kohleausstieg und tausende Punkte mehr drängen in die Wahrnehmung der Wählerherden, ohne dass die progressiven Kräfte in der Politik dies zur Kenntnis nehmen würden.

Die Linke ist in der Region Deutschland in ihrer Vielfalt durchaus gut aufgestellt. Die verschiedensten Initiativen leisten wirksamen Widerstand gegen den rechten Mob, währenddessen sie sich weiterentwickeln. Vielleicht entsteht daraus auch eine Bewegung, die dann von Unten echten Druck aufbauen kann. Aufstehen von Oben brauchen wir aber nicht - HIER UNTEN STEHEN WIR SCHON.

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

+Digitalisierung - ein tragisches Phantasma

Freitag, 10. August 2018

Als wir noch das Fliegen übten - Bilderreigen auf der Freqs of Nature 2018




Die Nike von Schwertberg eröffnete den Zugang und empfing die Besucher des AtariHardCore-Beitrages der Kunsthaus Tacheles-UG Ausstellung auf der Freqs of Nature 2018.



Riesige Gobelins-Übermalungen flankierten den Eingang zum Kunsthaus Tacheles_UG Ausstellungshangar. Im Bild der "Starfighter above Arkadia"-Abschnitt.



Der zweite Teil des "Über Arkadien" Duos ... "Space-X above Arkadia".



Durch verschiedene Schaukästen zu Zukunfts- bzw. Vergangenheitskonzepten, im Bild "der Stein von Niedergörsdorf", mussten sich die Ausstellungsbesucher durcharbeiten.



Die Vostok Rakete des Sputnik vergoldet inklusive dem "Stoned Alien" ein Millionen Jahre alter, versteinerter Alienschädel...



Escape II-X Buch-Präsentation inklusive Modell. Ein Zukunftskonzept für die Zeit wenn wir das Fliegen nicht mehr üben müssen und endlich unser Universum in Besitz nehmen.



Ohne technologische Erweiterungen wird es mit dem Abheben nichts werden. Gap-Man-Mask als Denkanstoß.



Eine, in ihre HEIMAT zurückgekehrte, MIG-21 leitete die Betrachter weiter, mit dem Slogan: "Auf Flugzeugen sitzt man nicht".



Die USS-Kelvin in Gold, zu einem DeepCore Soundsystem umgebaut, setzte die Menschen unter Bassdruck am Eingang zum "Fliegen-üben-Bilderreigen".



Eine kleine überschaubare Anlage, als Navigationshilfe der Zukunft für anstehende Flugversuche.


Von links nach rechts..."Drohneneinsatz über der Levante bei Nacht und Nebel", "Ich hab noch drei Raketen in Berlin #1", "Die Kirche bleibt im Dorf aber es nutzt nix" [alle drei Gemälde - Öl auf Leinwand].

Von rechts nach links ..."Ich hab noch drei Raketen in Berlin #2", "Slamm" [oben], "Kurbeln, Kurbeln, Kurbeln" [unten]_(Acryl und Öl auf Kunstdrucken), "Im Fadenkreuz", [oben] "Schweine können doch fliegen", [unten] MIG-17 mit NurSchrec!-Bunker und Meer". [Öl auf Leinwand und Öl auf Müll]


Ab "Rakete in Berlin#2" nach links: "Es geht aufwärts - egal wie tief", "Tieflug mit Zahnbürste und Handy", "Absturzcode", [Öl auf Leinwand, Öl auf Sperrholz]


Von rechts nach links: "Selbstporträt mit Flugzeug", "Ich hab noch drei Raketen in Berlin #3", "Rauhes Flug-Wetter", "Komische Vögel in Paris", [Öl auf Leinwand].





In die Luft gehen - ist schön.

***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Stoned Alien

+Schlechtmenschen sind schlecht für die Gesundheit, sie kosten dem Steuerzahler Billionen.

+Der Stein von Niedergörsdorf

+Keine Apokalypse ohne Reiter

+HEIMAT (Ich hab noch eine MIG in Brandenburg)

+Angstlöcher für Deutschland oder "Die demographischen Probleme der deutschen Eiche"

+Eine kleine überschaubare Anlage

+Die Nike von Schwertberg

+Nur ein toter Panzer ist ein guter Panzer - weg mit dem NATO-Dreck

+Freqs of Nature - go there

+Die schwarz-rot-goldene Pest, keine Fahnen mehr aufs Fussballfest.

+Cassette Culture Node.Linz 21.06.2018 - @AUSTRIA

+Brief an die Kanzlerin

+Nazis weggebasst - Mission erfüllt - Berlin bleibt bunt...

+Meine Rede zum AFD-Wegbassen Festival am 27.05.2018 - vorab...

+Open letter /09_2017/ to the occupiers of the Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

+Den AfD-Aufmarsch wegbassen! - No dancefloor for Nazis.

+Der populärreligiöse Schmutz mit dem Datenschutz.

+Die Schönheit der Maschine

+Warum wurde Geschichtsunterricht defakto eigentlich abgeschafft?

+ Die Sicherheit der Europäer steigt, dies führt mit Sicherheit zum Wahn

+Digitalisierung - ein tragisches Phantasma