Translate.......

Mittwoch, 6. März 2019

Micro-Biosphäre - Asteroid_Agriculture [AA]

ESCAPE-II_A433, die Weltraumzivilisation der Zukunft benötigt auf ihrem Asterioden-Schiff ein große Menge an CO2- Filter, Holz, Obst, Gemüse, Medizin und dergleichen. Um diese Ziele zu verwirklichen, bedarf es der Asteroiden-Landwirtschaft.

NurSchrec! Spacedepartement entwickelt zur Zeit eine Reihe kleiner Versuchsreihen, in denen das weite Feld der Besiedelung des Weltraumes unter den Bedingungen menschlicher Schleimware untersucht wird.

Im Folgenden die bekannte Klein-Biosphäre als geschlossenes "Klimasystem". Micro-Biosphären eignen sich auch für jedes kleinbürgerliche Fensterbrett zur Dekoration. Die sogenannte "Zwei Fliegen mit einer Klappe - Technologie" der Zukunft heute schon in deinem Wohnzimmer.



Glasbehältnis vorbereiten: Eine große Flasche oder Ähnliches, auswaschen und anschließend mit kochendem Wasser ausspülen. (Achtung das kochende Wasser langsam in den Glasbehälter füllen, um das zerspringen des Behälters zu vermeiden.)

Diese Reinigung ist wichtig, um Pilzbefall (Schimmel und dergleichen...) zu vermeiden.


Kies für den Boden reinigen und abkochen.

Dies ist auch notwendig um Pilzbefall und andere Verunreinigungen zu vermeiden bzw. zu minimieren.
Pflanze vorbereiten, in dieser Testreiche Efeu und ein paar "Unkräuter".

Moos zum bedecken des Kieses am Boden auswaschen. Die Steinchen werden so vor dem Verschlammen geschützt, um einen stabilen Wasser-Verdampfung-Kondesationskreislauf zu gewährleisten.


Kies in die Flasche, aufpassen das die Flaschenwand nicht verschmutzt wird.

Anschließend, Stück für Stück die Steine mit Moos abdecken, vorsichtig mit langem Stäbchen gleichmäßig verteilen. Nicht festklopfen, es soll wasserdurchlässig sein.



Mit Blumenerde auffüllen, im vorliegenden Fall ca. 5cm. dicke Schicht. Wieder nicht festklopfen, lockere Erde ist wichtig für die Zirkulation von Wasser, CO2 und Sauerstoff.

Das Erdreich verdichtet sich mit der Zeit ganz von selbst auf ein "gesundes" Niveau".


Pflanzen einbringen, sehr vorsichtig um die Flaschenwand nicht zu verschmutzen.

Anschließend mit destilliertem Wasser gießen und den Flaschenhals mit Folie temporär verschließen.
Die richtige Wassermenge erkennt man daran, dass die Micro-Biosphäre morgens beschlagen und mittags trocken (nicht mehr beschlagen) ist. Bleibt die Flasche den ganzen Tag beschlagen, ist zuviel Wasser im Flaschengarten. Das Gefäß für einige Zeit offen stehen lassen, das Wasser verdampft. Wieder verschließen und diesen Vorgang solange wiederholen bis die Wassermenge richtig eingestellt ist. Wenn das Glas nicht beschlägt, selbstredend mehr an Wasser zugeben.

Die Micro-Biosphäre kann dann verschlossen werden, sie funktioniert anschließend als geschlossenes "Biosystem" ohne Zufuhr von Luft und Wasser von außen.


Flaschengärten sind altbekannt und die Freude der Hobbygärtner. Als Ansatz für "Asteroiden-Landwirtschaft" sind sie aber ein interessantes Forschungsprojekt, das den Umgang mit geschlossenen Biosystemen, Wasserwiederaufbereitung und Luftreinigung zum Gegenstand hat.



***************************************************************************
If fear and malice are seen as reasonable, resistance becomes a civic duty.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Kritikdesign in Space ...Donnerstag 21.03.2019_1800h

+Being old is a trial…

+Love your cars while you still can …

+2-by-4s and violence

+Die gewissenhafte Berücksichtigung - "Religio" ist der größte Betrug von allen.

+Die Lage ist hoffnungslos – das sollte mensch aber nicht zu ernst nehmen…

+Mars besiedeln? - Bullshit

+22.02.2019 Kritikdesign im echten Leben

+Leipzig 15.12.2018 Hit&Run Ausstellung

+Konsumfaschistische Zensur 2019

+Alt sein ist eine Strafe

+Liebt Eure Autos solange Ihr noch könnt...

+ Bernd Langer: "Die Flamme der Revolution"

+Why has there been a de-facto ban on the teaching of history?

+Unteilbar bedeutet nicht Spaltungen zu überwinden.

+Wenn die Reaktion nicht erkannt wird, wird die Zukunft zur Vergangenheit.

+Deep_Reality #01

+#unteilbar [Kunsthaus Tacheles UG...Minsk-Berlin]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen