Translate.......

Montag, 28. November 2011

NAZITIME

(Bild: Eine Versammlung des politischen Flügels des deutschen Verfassungsschutzes.)



Deutschland erwacht... Uups, so ein konsumfaschistisches Wunder: Ein nationalsozialistischer Untergrund, rechte Schwerverbrecher und Psychopathen trotz Überwachung durch bundesrepublikanischen Verfassungsschutz erwischt und dingfest gemacht. Die gute Nachricht: Es gibt auch noch brave Polizisten, Journalisten und Politiker, Kopf hoch.

Aber der nationalsozialistische Wahn ist real, was eine altbackene Neuigkeit, das Boulevard von Spiegel bis Bild ist echauffiert. Nationalsozialistischer Untergrund über zwei Jahrzehnte lang mitten in Deutschland unter Verfassungsschutz-Beobachtung. Die Frage muss erlaubt sein, wessen Verfassung die überhaupt schützen, oder in welcher Verfassung die Schützer tatsächlich sind? Mysteriöse Ermittlungspannen, Selbstmorde, Geiz-ist-geil-Markt-gestützte postpubertäre DVD-Produkte und Tatwaffenverehrung wie aus einem schlechten Verschwörungsthriller schließen perfekt eine rechtsterroristische Akte, die zunächst einmal geöffnet werden müsste.

Mediengetöse, Betroffenheitsriten und Verbotsquatscherei dienen als scheintransparente Schließe des rechten Tagebuches. Ein latent rechtes Klima hat die Gesellschaft zersetzt, Deutschland kommt dort an, wo Ungarn, Österreich und die Hälfte der Europäer eigentlich schon sind, im Universum der rassistischen, protektionistischen, nationalreligiösen einfachen Erklärungen.

Breeivik ist überall - denn unter neoliberalen Bedingungen ist der freie unfaire Wettbewerb normal, aber dieses freie Spiel der Kräfte trägt bürgerkriegsähnliche Züge, und die unsichtbare rechte Hand der Märkte reckt sich zu einem "Heil den Profiten, mit allen Mitteln" hoch.

Flagshipstores (Flaggschiffgeschäftslokale) dokumentieren diesen Geist der totalen Marktfreiheit, die Konzernideologien propagieren Vorwärtsmarketing, Übernahmen und wenn es feindliche sein müssen, sowie Wachstum um jeden Preis. Das Endziel ist die Marktvorherrschaft, um das Unternehmen für weitere Expansionen fit zu machen.
Natürlich sind starke Hierarchiepyramiden notwendig, um erfolgreich zu sein und zu bleiben, dies ist auch beim organisierten Verbrechen und den Nationalsozialisten so. Dass sich diese drei Märkte untereinander nicht grün sind, versteht sich systemimmanent von selbst, doch sie befruchten sich inhaltlich und massenwirksam immer wieder gegenseitig.

Der Zusammenbruch des neufreiheitlichen Systems und die beginnende Verelendung von immer mehr Bevölkerungsgruppen generieren einen Erklärungsmarkt und einen Unzufriedenheits-/Widerstandsmarkt. Alte Wettbewerbsreligionen wie NPD und NSU feiern einmal mehr fröhliche Wiederauferstehung.
Noch ältere Religionen wie Christen und Muslime mischen sich mit neueren populärreligiösen Linken in das allgemeine Bürgergetümmel, heraus kommen einfache aber mörderische Lösungen. Alles getrieben von einer energiefressenden, ressourcenvernichtenden Hochgeschwindigkeitstechnologie, die das digitale Missverstehen zum Kommunikationsnirvana hochstilisiert.

Miss-Verständnis ist ganz klar Programm, damit lässt sich für eine Minderheit was rausholen und gut Leben, die Mehrheit ist ja mit Bürgerkrieg beschäftigt und bezahlt das alles auch. Die Glatze als Modeaccessoires ist genauso Streetwear wie Kampfjacke und Panzersoldatenhose. Islamo- oder Sonstwiephobie, Ausredenkultur und das gesunde Volksempfinden der in der Heimat Verbliebenen mischen sich weltweit zu einem rechtsgerichteten mörderischen Ideologiebrei, egal ob Dschihadisten oder Wehrwölfe und egal in welchen Regionen.

Klar sind die Behörden involviert, in einer Gegend in der ein latent rechtes Klima die sozialen Strukturen immer schon pervertiert, sind kaum moralisch gefestigte und aufgeklärt menschliche Beamtenstrukturen zu erwarten.
Der akkurate Beamtenkurzhaarschnitt ist der Glatze allemal näher als dem linksromantischen Antifa-Dreadlock. Bürgerlicher antilinker Wahn ist das beste Klima für den Rechten von gestern und heute.

Timo Brandt wurde vom Verfassungsschutz bezahlt und hat mit diesen Steuermitteln die NS-Zelle finanziert, somit wurde schon eine Verfassung geschützt, es ist nur die des März 1933. Das NPD Verbotsverfahren scheiterte, weil Spitzenfunktionäre V-Leute des Verfassungsschutzes waren, ja bis heute sind, auch eine fragwürdige Form der Parteienfinanzierung möchte man meinen.

Seit 1993 starben aufgrund rechter Gewalt nach offizieller Zählung mehr als 140 Menschen, Todesopfer linker oder islamistischer Gewalt sind in Deutschland bislang nicht bekannt. Dieses Verhältnis ist schauderlich und eine politische Bankrotterklärung der Bundesrepublik, speziell vor dem Hintergrund einer andauernden Antiterrorhysterie in Medien und Politik. Mit Misstrauen sei hier auf die haltlosen Kofferterrorwarnungen des Innenministeriums im letzten Jahr erinnert, hatte der Minister seine Info vom Verfassungsschutz? Waren rechte Kreise im Verfassungsschutz daran interessiert, dass die schwarz/gelbe Desasterregierung einfach mal durchregieren kann, indem man vor "islamistischen" Gepäckstücken warnte? Gibt es Quasi-Naziverschwörungen, die zufällig aus Interessensparallelitäten entstehen?

Die Merkel/Sarkozy-Bonds, die die EZB ausgibt, indem sie ohne jegliche politische Kontrolle Staatsanleihen von EU-Ländern kauft, bei gleichzeitigem protektionistischem öffentlichem National-Demokratie-Theater, schaffen einen Vertrauensverlust und unüberwindliche Gräben in der Tatsächlichkeit. Die Gewinne der Eliten werden so, nachdem sie bereits mehrmals gerettet wurden, ausgebaut, die Rechnung zahlen die sozialen Systeme der einzelnen Länder, indem die Staatshaushalte reihum faktisch pleite gehen. Da hilft die Nazikarte doch sehr, die linke Diskussions- und Aufklärungskarte auszustechen.

Nazitime ist durchaus als Krise der parlamentarischen Demokratie zu deuten. Der Rechtsrutsch, der die Welt seit den achtziger Jahren in Atem hält, ist kein dummer Zufall, sondern gewählt, und das ist die schreckliche Parallele zu den dreißiger Jahren. Die Nazis wurden schon einmal einfach nur gewählt, weil es in der Gesellschaft ein latentes rechtes Klima gab. In diesem Sinne ist sogar ein Wahlalter von 16 Jahren, wie in der Operettenrepublik Österreich, ein schlechter konsumfaschistischer Scherz, der den Rechtsdrall nur beschleunigen wird. Ob sich die Institutionen erfolgreich selbst entnazifizieren, darf bezweifelt werden, lieber diskutiert man darüber, ob die Verfassungsschutzpartei NPD verboten werden soll. Und da schimpft man uns Künstler Spinner, welch eine ironische Frechheit.

Nur ein Mehr an Zusammenarbeit kann Europa weiterbringen, Technokraten können nicht durchregieren, ohne in Gesellschaften schweren Schaden anzurichten. Nur eine international vernetzte Zivilgesellschaft könnte wichtige soziale, moralische und menschenrechtliche Standards aufrechterhalten. Nur eine Art internationale soziale Kontrolle via persönlichen Engagement, Medien, Internet und übergreifender gemeinnütziger echten NGOs kann Naziverbrechen 2.0, a la NSU, eindämmen. Nur die Erkenntnis, dass ohne Ausländer keine Wirtschaft mehr zu funktionieren vermag, und daher Deutschlandfeindlichkeit kein Vergehen ist, kann hilfreich sein. Bildung bleibt ein Schlüssel, Chancengleichheit infolge gerechter Steuerpolitik ein weiterer.

Der Neu-Nazi als geduldeter Trumpf der Eigeninteressen von Eliten sollte nachhaltig beenden werden. Die Zivilgesellschaft ist stark, sie kann durch Austausch, Aufklärung und Courage einiges bewegen. "Der Bundeskanzlerin schreiben - Nazis vertreiben" ist eine von Millionen Möglichkeiten. Dem Fascho in uns selbst, der genährt durch konsumneurotisch-krankhaften Individualismus, giergetriebenem freiem Unternehmertum, populärreligiöser Propaganda, virtuellem Massenmord mittels Joystick und fixen Eigentumsphantasmen von Tag zu Tag stärker wird, diesem Faschisten muss jeder selbst begegnen.

Insofern - alles Nazis sogar Mutti - Volksentscheid, boulevardgetriebene Bürgernähe und nationalstaatliche Kleinbürgerdemokratie bekommen so einen ganz eigenen, fahlen, braunen Geschmack. Also dann, als erstes den Verfassungsschutz verbieten, dann erledigt sich die NPD von alleine.



Mehr zur Latenzfrage des Rechten per se in "unserer" Regierung....
*Zitat: Zeit Online
Extremismus: Applaus von rechts für Kristina Köhler..Auf rechtsextremen Internetseiten wird die neue Familienministerin gelobt. Zwar ist Kristina Köhler keine echte Rechte, doch unschuldig ist sie an diesem Beifall nicht. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-02/kristina-koehler-extremismus


(Bild: so sieht ein latent rechtes Klima aus, Form ist wichtig....)

(Bild: die üppige "Dritte Reich Abteilung" in jeder deutschen Buchhandlung und auf allen deutschen Bahnhöfen trägt auch ihren Teil zur Nazimode, "latentes rechtes Klima", bei....Aufklärung und Geschichtsforschung ist das keine....)





(Bild: Liebgewonnene tödliche Markenartikel entpuppen sich bei genauer Betrachtung als historisch gewachsener Nährboden des "latent rechten Klimas".....
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:




sinnfreie Politik durch pragmatisches Engagement bekämpfen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen