Translate.......

Freitag, 19. Januar 2018

Liebe SPD


(Bild: Die SPD hat bei den Sondierungsgesprächen mit den Rechten, Pflöcke ins eigene Chassis eingeschlagen - egal - die Karre ist ohnehin kaputt...)

Liebe SPD - Lass Es

Die GROKO ist ein Autobahnbau für Neo-Faschismus, Retro-Nationalismus und andere Phänomene geistiger Umnachtung. Wenn sich die deutsche Sozialdemokratie selbst abschaffen will, ist diese Koalition der beste und schnellste Weg.

Der wahlgebeutelte Staats-Bürger hat die Karrieristen und Appartschiks der sozialen Demokraten satt. Ein völlig überforderter Provinzpolitiker wie Martin Chulz oder eine vulgär daher krakelende Nahles sind heutzutage pseudopolitischer Brechreiz und sonst nichts.

Es ist verständlich, dass die Karrieregenossen nicht von ihren Töpfen vertrieben werden wollen. Dies bedeutet aber nicht, dass sie nicht vertrieben werden müssen, wenn die Sozialdemokratie überleben will.

Dabei geht es nicht um links oder rechts, sondern schlicht und ergreifend nur um „flink oder schlecht“. Schlecht ist ein „weiter so“ mit allen darin enthaltenen Implikationen. Flink wäre eine Politik für alle Teilnehmer am gesellschaftlichen Leben, das bedeutet konkret im Fall der SPD, einen echten Politikversuch wagen und über Renditenhaie und Hartz IV weit hinauszudenken.

Dies geht weder mit der ausgebrannten Merkel-Union, noch mit der zeitgenössischen Nomenklatur der Sozn selbst. Die peinliche Parteispitzenriege muss abtreten, sollte sich diese Partei wirklich der Zukunft stellen wollen. Chulz, Nahles und Co. sind nicht in der Lage, so wie auch die Unions/FDP- und AFD-Zombies, die Lebenswirklichkeiten der Menschen wahrzunehmen.

Ein Nein zur GROKO(tz) ist Pflicht, wenn diese politische Gruppierung noch einen neuen Tag erleben will. Die Bürger selbst sind ohnehin für Neuwahlen, die FDP muss abgestraft werden, wohl auch die SPD und die Union, gewinnen werden die Linken, die Grünen und selbstredend die AFD.

Vielleicht nicht die Schlechteste aller Möglichkeiten. Besser die Retro-Nazis von AFD und CSU jetzt in die Pflicht nehmen und versagen lassen, als in Zukunft einem Riesenhaufen AFD/CSU-Pachulken irgendwie die richtige medizinische Behandlung zukommen zu lassen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+the very first hack

+Tu felix Austria pati

+"Im echten Leben- Kritikdesign Lesung" 24.01.2018 [Deutsch/English] 18:00h

+Der Psycho-Präsi fliegt zum Mond

+Kunsthaus Tacheles_UG - Immer einen Schritt voraus.

+Öl ins Feuer, Ablenkungs-Brandlegung als neofaschistische Strategie.

+Der ICE steht rasend Richtung München...

+Deutschland braucht keine stabile Regierung - sie hatte ja auch früher keine ...

+Rumkugel-Gotcha

+Es Wehr-Nachtet sehr ... Ihr Kinderlein kommet zum Bund ...

+Tacheles-Künstler Tim Roeloffs braucht unseren Support

+ Der KunsthausTacheles-Tribe auf der Odyssee_2018

+Interessens-Parallelitäten auf Deutsch

+Roboter und Droiden müssen auch träumen und saufen können.

+Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen