Translate.......

Samstag, 28. Oktober 2017

Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.


(Foto - Wessel Gresse/Südafrika...: "Die fascia-schwarze Krähe hackt auf der EU herum...)

Katalonien ruft die Republik aus, der rechtsradikale Puigdemont (das braune Pokemon) gegen den rechtsradikalen Rajoy (der fascia-schwarze MafiaNeoFranco). Beide, und JA, man kann sie mit Fug und Recht als Verbrecher bezeichnen, zertrümmern mit durchsichtig zusammengezimmerten, medial-geboosteten „Mehrheiten“ den Frieden und das Zusammenleben in der Region Spanien.

Es ist absehbar, dass diese Selbstbereicherungsparty noch mehr Opfer kosten wird. Die EU und ihre längst obsolet gewordenen Regierungen der Mitglieds-Nationalstaaten (-aus dem 19ten Jahrhundert) reagieren angstzerfressen-nationalchauvinistisch und grundfalsch.

Die wahren Mehrheiten gehen unter, Demokratiesticker als Camouflage der Diktatur des Schwachsinns. Die Finanzmärkte jubeln am Ende auch noch , gescheiterte Staaten sind das Megageschäft überhaupt. Mit Banditen ist mehr Profit zu machen, als mit regulierenden, demokratischen Institutionen.

Die Mehrheit der Katalanen scheint nicht für die Abspaltung zu sein, an der Abstimmung nahmen nur 42% der Wahlberechtigten teil. Die Wahlgang selbst war auf Chaosniveau, keine Wahlbeobachter, kaum Wahllisten, letztlich kein tatsächliches Ergebnis, sondern nur eine schlechte boulevardschlagzeilen-kompatible Aktionskunst-Performance, die von der Rojoyclique noch dazu genutzt wurde, die Gewaltkeule raushängen zu lassen und von der eigenen Unfähigkeit bzw. Korruption abzulenken.

Ein ähnlich schlichter, pseudo-demokratischer Vorgang wie der Brexit, nur mit einem Maximum an nicht zu rechtzufertigender Gewalt. Mit absoluten Mehrheiten kann man keine existenzrelevanten Entscheidungen finden. Das bedeutet über kurz oder lang Bürgerkrieg, auch wenn dieser, vorerst, nur in den Köpfen der Menschen stattfindet.

Zweidrittel Mehrheiten wäre das Mindeste, genügen aber auch nicht wirklich. Basisdemokratische Verhandlungen, bis zu einem breiten, gesellschaftlichen Konsens würden sich als friedlichste Lösung anbieten.

Aber es ist, wie es ist, das Kind ersäuft im Brunnen. Was tun ? Die EU hätte nun die einzigartige, große Chance mehrere braune, radikale und finanzkriminelle Schmeißfliegen mit einer Klappe zu schlagen. Katalanien, trotz allem, sofort anerkennen, am besten Schottland, Bayern, Flandern und Co., optional gleich mit dazu.

Die politischen EU-Institutionen ausbauen, den französischen Vorstoß in Richtung europäisches Finanzminsterium umgehend in die Tat umsetzen. Das europäische Parlament mit echter Machtkompetenz ausstatten, aber nach Größe der Territorien/Regionen mit der jeweiligen Sitzanzahl verkoppeln - große Regionen = viele Sitze, kleine Regionen = weniger Sitze.

Die aufmerksamkeitsgestörten Regional-MinidiktatorenInnen in Berlin, München, Barcelona, Madrid, etc. in einer Art Ministerrat einbinden und Europawahlen zur Bildung einer europäischen Regierung ausschreiben. Der gegenwärtige EU-Ministerrat könnte gleich ein paar Pflöcke einschlagen, EU-Verfassung, Schaffung eines harmonisierten EU weiten Steuerrechtes, Neuverhandlung der gemeinsamen Währung unter Vorsitz des Finanzhegemons Deutschland (die faule Kröte müsste man erstmal schlucken...), Nicht-Euro-Gebiete einbinden, Nord-Südausgleich offen und ehrlich verhandeln.

Juncker und Co. auf Entziehungkur, die Regierungen der ohnehin schon föderalen Noch-Nationalstaaten schrittweise zurückbauen. Die dadurch frei werdenden Mittel in Bildungsoffensiven, Sozialprogramme und derlei Dinge mehr investieren – UND ZACK - schon wäre Europa im 21 Jahrhundert gelandet.

Europa könnte damit die bestimmende Größe in Zukunftsfragen weltweit werden, als Beispiel für Kooperation anstatt imperialer Krieg und Frieden-Massaker.

Das würde sich sogar für die Unterstützer aus den Finanzmechaniken, die heute den Faschismus als Profitturbo wieder entdeckt haben, mehr als auszahlen. Oder sollten wir uns in den Geschichtsbüchern nocheinmal den Anarcho-Syndikalismus genauer ansehen, wenn dann das Alles in Trümmern liegt?

Man wird ja wohl noch träumen dürfen.



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...

+Dercon, wir wollen Ihren Vertrag sehen - die Kriminalisierung der Volksbühnen-Besetzer geht auf Ihr Konto.

+Offener Brief an die Besetzer der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz

+Strukturelle Korruption oder: "Warum Alle so tun, wie es nicht ist."

+Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz - Theaterbesetzung öffnet einen Spalt in der zeitgenössischen Marktstampede

+Hit & Run the Kunstmarkt - a MLR-Joint

+Escape II-X ... nix wie weg hier ...

+VolxbühnenEnde oder Unfug ist Unfug bleibt Unfug

+Nachhilfeversuch für a[s]soziale Sozial-Demokraten und Alte faschistische Deutsche [AfD]

+ZenoMoped 1.1

+Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen