Translate.......

Samstag, 19. August 2017

Terror-Error-Shutdown-Reboot-System is up again ...


(Bild: Im Vergleich zu den gemeinen Verkehrsopfern, ist der "Terror by Car" vernachlässigbar...)

Nach dem Anschlag auf die Touristenmeile in Barcelona, bemühen sich die Politiker aller Herren Länder den Kampf gegen den Terror, ein ermüdendes weiteres Mal, zu beschwören. Quasireligiös möchte man meinen - erinnert diese perverse Form des Mundstuhls, doch tatsächlich an die Religion der Christen, die Liebe predigend, mordend und raubend seit fast 2000 Jahren über die Welt toben. Die Liebe, Verzicht und Bescheidenheit im Banner führen, währenddessen sie unvorstellbare Reichtümer mit Gewalt an sich reissen.

Der Papst, seine orthodoxen Brüder, die evangelischen Wahnkirchen und alle anderen Jesusfreaks könnten die Welt morgen schon retten, würden sie endlich ein Büßerhemd anziehen und ihr weltliches Eigentum, ganz konkret, an die Armen der Welt geben. Vor allem die Ländereien könnten eine nachhaltige Perspektive für Afrika, Südamerika aber auch Europa darstellen.

Auch die Muslime könnten ihren Prunk zum Bau einer Welt, wie sie ihrem Propheten angeblich tatsächlich so vorschwebte, einsetzen. Obgleich sich das Eigentum des institutionalisierten Islams (egal welcher Ausprägung) eher bescheiden ausnimmt, im Vergleich zum chrsitlichem Prunk und systematischem Reichtum. Dies nur so am Rande, denn bevor dies geschieht, gibt es Gott wirklich, Schweine können fliegen oder Putin und Trump geben sich das Jawort, im Dom zu Berlin mit Angela Merkel als Trauzeugin, zur Homoehe.

Zurück zu den Herren Politiker aller Länder (auch Merkel oder May sind Herrenpolitiker), die es unter Vorsatz verabsäumen die geopolitischen Dimensionen der Konflikte in der Welt zu benennen. Sie, die sich immer wieder gegen den Terror äußern, sind es die diesen Terror erst ermöglichen. Abgesehen von der Waffenwirtschaft und ihren Lieferungen in noch nie dagewesenem Maße, trägt die Politik der westlichen, russischen und chinesischen Regierungen dazu bei, die Konflikte zu verschärfen bzw. am laufen zu halten oder bestenfall einzufrieren.

Rüstung und organisiertes Verbrechen sind die wirtschaftlichen Standbeine unserer Wirklichkeit, dass das Automobil und die Macht der Bilder (sensationsgeile Berichterstattung im Mediendschungel) sich einreiht in die Angebotspalette des militärisch industriellen Komplexes ist nichts Neues, es ist nur konsequent und logisch in diesem Zusammenhang.

Auch die Kämpfer für den Frieden übersehen augenscheinlich, dass der Friede nur das Geschwisterchen des Krieges darstellt, ein echte "Friedensdemo" wäre eine gegen "Krieg und Frieden" aber für Kooperation weltweit. Dies ginge den Allermeisten aber doch zu weit. Im Kooperationsmodell würden sich nationale, politische oder religiöse Glaubenssätze einfach in Nichts auflösen, dies gefiele weder den Rechten noch den Linken und den Religiösen schon gar nicht.

Mit Freikaufen im Sinne der Entwicklungshilfen oder ähnlichem ist auch nichts zu erreichen, niemand liebt Bevormundung und in keinem Fall wenn, damit knallhart, dritte Wirtschaftsinteressen verbunden sind. Nur faire Kooperation mit endlosem Raum für die Entwicklung der eigenen regionalen Identität könnte Abhilfe schaffen, dies ist aber den globalen Marktinteressen diametral entgegengesetzt. Man stelle sich als Beispiel vor, eine syrische oder afrikanische Industrie erlangt internationale Konkurrenzfähigkeit, dann schon lieber Absaufen lassen im Mittelmeer.

So gesehen befinden wir uns, um mit einem Bild zu sprechen, auf dem falschen Dampfer - Rinks, Lechts, Heroisch oder Postheroisch, Alter- oder Neuer Krieg - egal. Also: Terror - bis zur Gewöhnung und Erschöpfung aller Seiten, Error - der militärisch industriellen Komplexe (hoffentlich sobald wie möglich) und deren Ende, Reboot - gänzlich ohne Rüstungsindustrie, Dieselabgasbetrügereien ohne rechtliche Konsequenzen und Mafia, System up again - Kooperation weltweit, schon aus reinem Selbsterhalt heraus.

Ein schöner Auftrag für die Zivilgesellschaft oder mit anderen Worten: "Erst wenn VW, Daimler, BMW um nur einige zu nennen und die weltweiten militärisch industriellen Komplexe verschwunden sind, ist der erste und der zweite Weltkrieg vorbei". Vielleicht ist ja gar nicht 2017 sondern erst 1947 ... so - ich geh jetzt baden am Strand von Barcelona ...

PS: Es gäbe durchaus andere, technologisch machbare Wege den menschlichen Hang zur Gewalt zu sublimieren, wir sind eigentlich weiterentwickelt als wir selber glauben mögen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Tacheles-Quartier muss ohne Ai Weiwei

+vorsätzliche Dummheit ist ein Verbrechen

+Gott Nr:_23

+Neofeudale Kleinbildungsbürgerbühne in Berlin versucht esoterische Buchstabenreihungen und scheitert.

+Der neofeudale Terror will dein Gesicht kennen - Gesichtserkennung in Berlin

+Der Boden-Boden-Baum

+Der Krieg gegen den Terror - ist der Terror

+Prophezeiung Nr:1

+Leben ist tödlich aber schön - Rauchen auch...

+Freqs of Nature 2017 der Tacheles-Hangar

+Holy Shit

+Boden-Bodenrakete, Mofauspuff oder Raumschiff

+Eine erschöpfende Analyse zu Österreichs neuer Volkspartei.

+TOAST

+Die Union des Nahen Ostens - Die Zukunft kann schön werden ...

+Lecture und Diskussion: kunzt-berlin-tacheles Minsk06_05_2k17

+Teilen oder Sterben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen