Translate.......

Donnerstag, 30. November 2017

Tacheles-Künstler Tim Roeloffs braucht unseren Support


(Bild: Tim is working hard for Berlin)

Wie der Tagesspiegel vom 26.11.2017 berichtete muss Tim Roeloffs seine Wohnung und sein Atelier in Berlin räumen.
Zitat Tagesspiegel:.../Er feierte, arbeitete und lebte im Kunsthaus Tacheles in Mitte, und weil er den Glanz dieser Stadt nach außen trug, ernannte ihn der damalige Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit im Roten Rathaus zum Berlin-Botschafter. Neun Jahre ist das her. Aber nun muss Roeloffs raus – aus der Wohnung, womöglich aus der Stadt.

Tims Collagen machen Berlin bunt. Sein Werk ist der zeitgenössische Kommentar zu den angeblichen aber auch tatsächlichen Wirren unserer Zeit. Seine Bilder helfen den elektro-gordischen Knoten zu entwirren und den Blick wieder für das Wesentlichen frei zu bekommen. Roeloffs hat die Therapie gegen Infohysterie, Angstphantasmen und Modestampeden erfunden. Er entwickelt seine visuelle Medikationen stetig weiter - der Künstler hilft den Nichtkünstlern beim Sehen.

Jetzt droht der Botschafter für Berlin der Verdrängungs- und Renditenschlacht um Berlin zum Opfer zu fallen. Diese Entwicklung können wir mit links stoppen. Tim benötigt 1500,- Euro um sich seine Freiheit vom Rechtsanwalts-Industrie-Staat zu erkaufen. Ausserdem ist er und seine Familie auf Wohnungssuche in Berlin.

Bitte spendet ein paar Euro oder mehr an Tim und wenn irgendwer eine günstige Wohnung kennt-jede Info dazu, ist auch willkommen. Adäquat wäre eine Beleibe in Spuckweite zum Roten Rathaus - man wird ja wohl noch träumen dürfen :-D.

Jeder Euro hilft, bei eventueller Spendentätigkeit Eurerseits bitte immer Namen und Andresse angeben, jeder Unterstützer bekommt ein "Roeloffs Magazin" als Dankeschön - handsigniert versteht sich.

Hier die Kontodaten - Kennwort "Tims Rechtshilfe":
Berliner Volksbank (Yoko Roelofs)
IBAN : DE94 1009 0000 2576 6560 01
BIC : BEVODEBB

Roeloffs Arbeiten sind in diesem Jahr noch auf der Odyssee 2018 zu sehen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+ Der KunsthausTacheles-Tribe auf der Odyssee_2018

+Interessens-Parallelitäten auf Deutsch

+Roboter und Droiden müssen auch träumen und saufen können.

+Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

Mittwoch, 29. November 2017

Der KunsthausTacheles-Tribe auf der Odyssee_2018

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!

(Bild: Kunsthaus Tacheles UG auf der Odyssee_2018)


Kunsthaus Tacheles Artists & Friends invades Odyssee 2018 - auch in diesem Jahr bespielt die Kunsthaus Tacheles_UG den bildenden Kunstbereich des Music&Art Festivals Odyssee 2018 im SEZ zu Berlin.

Tim Roeloffs, der kurz vor der Vertreibung aus Berlin stehende Holländer, der großmundig von SPD Wowereit (der Partybürgermeister mit dem verpfuschten Flughafen…) zum "Botschafter für Berlin" gekürte Künstler, zeigt Collagen von Hitchcock über Investmentkriminalität nach DDR und zurück.

Barbara Fragogna aus Turin/Italien (ExBerlinerin), auch sie hat die Stadt vor einiger Zeit bereits verlassen, ist mit Ölbildern und Grafik vertreten.

Das Zeno-Moped hegt und pflegt die Besucher und ermöglicht den kurzfristigen Wechsel in andere Dimensionen.

Aus Potsdam kommen Andreas Schillers Ölbilder bzw. deren gedruckte Reproduktionen zum Einsatz. Die Buchpräsentation Schillers, "Global Backup III" ist der Bonustrack der Jahresend-Kunstsause...

Drei Arbeiten von Ken Plotbot dokumentieren die Zeit als Berlin noch Streetartparadies war und Maßstäbe setzte.

Alexander Rodin & Mitrich (Minsk/Belarus) performen, malen und hängen Rodins monumentale Werke in die Festivallandschaft. Neuer Stoff aus dem Osten Europas.

Ion Ikaela (Marion Levebre - Paris/Berlin) arbeitet an der Erstellung neuer Zeichen und Bildsprachen. Kommunikation im Bild oder das Bild des Kommunikationsversuches.

Kristijan Trummer, einer DER Zeichner Berlins, ist mit Arbeiten und grafischen Studien vertreten. Es gibt es durchaus - das positive Menschenbild, ob verzweifelt oder nicht, ob alt oder jung, die Welt des K. Trummer ist so schön – wie das Sein an und für sich.

Die Collagen von Chris Rautenberg als Rahmen des Strauchwandleraltars. Niemand vereint Naturphenomäne und Politik-Irrsinn so gekonnt wie dieser Berliner Künstler.

„Als wir noch fliegen konnten“, eine neue Bilderserie von Subcomandante R, besteht trotzig auf den - "Berlin ist Kunztstadt-Nimbus": „Noch fliegen Wir – durchstarten ist angesagt, landen oder abstürzen ist nur etwas für Ewig-Gestrige“.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Interessens-Parallelitäten auf Deutsch

+Roboter und Droiden müssen auch träumen und saufen können.

+Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

Sonntag, 26. November 2017

Roboter und Droiden müssen auch träumen,lügen und saufen können.


(Bild: DD1E DeepDroid1_Eminent - das Gehäuse)

Alle paar Jahre flammt die Diskussion um künstliche Intelligenz und Maschinen nach menschlichem Denk-Modell und Angesicht wieder auf. Abgesehen von den problematischen, meist männlichen, psychologischen Implikationen, die solche Visions-Wolken darstellen, stellen sich, fernab der SiFi Literatur, einige inhaltliche Fragen diesbezüglich.

Was ist Intelligenz oder auch Bewusstsein konkret? Bis heute gibt es dazu verschiedenste Modelle und Denkschulen, eine allgemeingültige Definition ist weder medizinisch noch philosophisch und schon gar nicht gesellschaftspolitisch in Sicht.

Alles was bisher erreicht wurde, ist ein hoher Grad an Automatisierungsanwendungen in Industrie, Rüstung und Wirtschaft, grenzgeile Suchmaschinen im World-Wide-InterNepp und halbgeheime Überwachungs- bzw. Gesellschaftssteuerungstools.

Deep Learning, in vergangenen Tagen Maschinenlernen genannt, ist der momentan vielversprechendste Ansatz. Vereinfacht dargestellt, versucht ein Algorithmus durch Beobachtung mit verschiedensten Sensorentechnologien, Datamining und Datenab/vergleich die wahrscheinlichsten Lösungs- bzw. Antwortansätze zu ermitteln. Diese können dann in konkretes Handeln umgesetzt werden.

Die zeitgenössischen Computer (-geschwindigkeiten), können mittlerweile mit dieser Herangehensweise eine Art „Rand-Intelligenz“ glaubwürdiger simulieren. Das ist aber auch schon alles, was das angeblich Neue darstellt. Eigentlich springt man immer noch in der Binär-Vorhöhle herum. Die Maschinen sind nur komplexer und schneller geworden, die Datenbanken größer und die Bandbreiten auch.

Speziell im Unterhaltungs-, Überwachungs- und militärischen Bereich finden viele solche „subintelligenten“ Programme und Maschinen schon Verwendung. Es stellen sich eine Reihe ethischer Fragen in diesem Zusammenhang, die aber eigentlich mit den jetzigen Anwendungsgebieten zu großen Teilen „automatisch“ (:-)) schon beantwortet sind.

Es geht beim Einsatz von Robotern und automatisierten Systemen heutzutage zu 99%, der Rest sind nur Kunst- und Unterhaltungsautomaten, um Effizienz, Profitoptimierung, Überwachungs- und Kriegsmaschinen. Die Frage nach der Ethik der Maschinen ist damit geklärt, ihnen ist das nicht-ethische Verhalten ihrer Erbauer eingeschrieben und sonst gar nichts.

Die Frage nach Maschinenmoral ist also genau die gleiche Heuchelei, die auch dem Programm „Mensch“ insgesamt in den Bio-Hirn-EPROM-Speicher fest implementiert zu sein scheint. Die Warnungen aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik vor KI sind damit wohl löblich, aber schlichtweg sinnlos.

Eine Angelegenheit des Glaubens also, wenn wir es können - werden wir es tun - weil wir glauben es zu können und damit tun zu müssen, ohne die Folgen unseres Tuns wirklich abzuschätzen zu können. Es genügt in der Regel, dass die Aussicht auf einen kurzfristigen kleinen Gewinn, die Gierinstinkte der Mensch-Maschine ununterdrückbar, zum zielsicher falschen Handeln nötigt.

i(diot)Phones-Siri mit Servos und Latexkopf ergibt noch keinen bewussten Androiden, sondern nur einen strunzdummen Gimmick der Kunst oder perfide Propaganda für „No-More-Privacy-Digitalisierung-ist-eine-Menge-möglicher-Reibach-Konzerne“.

Es braucht Algorithmen, die träumen können. Maschinen, die sich fortpflanzen können. Es müssen Roboter, die saufen oder Droiden, die meditieren und lügen können entwickelt werden. Ob dies gelingen kann oder soll - ist mehr als fraglich – NurSchrec!_ZuLab: 2017-2030 - „Wir arbeiten daran!“

Maschinen sind auch nur Menschen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

Samstag, 25. November 2017

Endlich ein politisch korrekter Text auf Kritikdesign

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


(Bild: Politisch korrekte Landschaft.)





++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die gefühlte, tausendste Epistel zum Berliner Nichtflughafen

+Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event?

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

Mittwoch, 22. November 2017

Die fünfte Macht oder doch die Erste ? - Kunst/Kreativität als Waffe oder nur als Aufmerksamkeits-Event ?

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


(Bild: Bernd Höckes Stelenfeld)

Das Zentrum für politische Schönheit hat heute, in Nähe des Wohnhauses des AfD-Politikers Bernd* Höcke, eine Außenstelle des Berliner Holocaust-Mahnmals eröffnet. *Wie auch immer der Vorname des Rechtsdrehers lauten mag, es gibt kaum Unwichtigeres.

Eine grandiose Aktion, die sowohl die Angstlöcher für Deutschland als auch die identitären Idioten öffentlich und demokratisch vorführt. Die Idiotären können an diesem Beispiel sehen, wie politischer Aktionismus aussieht. Es muss ein konkretes Thema geben, wilde Selbstermächtigung auf Grundlage von Nichtwissen oder Verschwörungsneurosen genügt nicht.

Da Bernd auch noch 10 Monate lang von dem Künstlerkollektiv überwacht wurde, erhalten die Angstlöcher-rechts-Aussen die Möglichkeit ihren selbstmitleidigen Opferkult zu befriedigen. Selbst der allgemeine Medienalm-Auftrieb findet das nicht so gut, obwohl jeder und jede ein i(diot)Phone, eine Wächter-Cam an der Haustür und zuviele, viel zuviele, eine Kameradrohne unter dem Weihnachtsbaum abwerfen werden. Offensichtliche Heuchelei einmal mehr offensichtlich gemacht - na ja (?!).

Das Zentrum für politische Schönheit hat mit seiner Aktion die Aufgaben, für die eigentlich der Verfassungsschutz vom Steueraufkommen bezahlt wird, umsonst und ehrenamtlich übernommen. Sie thematisieren mit ihrer Überwachungsaktion den Sicherheitswahn dieser paranoiden "Surveillance-Times", die - egal ob der private Schrebergarten oder das Regierungsviertel, für weniger Sicherheit aber mehr Hysterie sorgt.

Kunst, oder besser formuliert, in diesem Zusammenhang, "Kreativität" ist die fünfte Macht? Eigentlich nicht, sie ist die Erste. Am Anfang steht der kreative Umgang mit der Welt. Es darf nicht vergessen werden, dies ist ein zweischneidiges Schwert. Auch Ausbeutung, Unterdrückung, systematischer Mord und Atombombenbau (etc.) sind kreatives Tun. Das ZPS Kunstwerk zeigt aber auch, dass sich eine Demokratie gegen Lug und Trug wehren kann und muss. Kunzt muss die Welt verändern. Dafür ein Dankeschön.

Trotzdem alledem sollte das Handeln der ZPS-Chefs (-hauptsächlich äußern sich die Männer des Kollektives) kritisch hinterfragt werden. Es ist auch ein hilfloser BOBO (BOhemian-BOurgeois)-Aktionismus, der selbstüberhöhend an politischen Rändern herumstochert ohne konkrete Aufbau- oder Umbauperspektiven zu diskutieren.

In der Kunst ist dies mittlerweile durchaus üblich, als wirksame Gegenstrategie zur Marktmachthölle aber unbrauchbar. Es ist eher nur ein moral-esoterisches Event, vielleicht würde das Ganze auch gut in die Derconbühne, die früher einmal die Volksbühne zu Berlin war, passen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Der Zerr-Fall oder „Sogar zum Jamaika Urlaub zu blöd.“

+ Der Terror der christlamistischen Geheimdienste

+Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

Dienstag, 14. November 2017

Das Trumptheater in dem Haus das früher die Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz war.

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


(Bild: "back in da cave" - Defcon2Bühne in der Nähe des Rosa Luxemburg Platz/Berlin Mitte)

Der Museums-Chef hat sein Theater in Berlin eröffnet. Nach Gruppenhüpfen inkl. Hasssublimierung im Umarmungsrausch, „mach mir den Schmetterling Baby“, am Lieblingsflugplatz des Schicklgruber Adi, endlich ein weiterer Höhepunkt des Nichts.

Der Chef ist schon weit über 20 Jahre alt, aber er pupertiert endlos weiter, wie abermillionen Grapscher, Kontrollwahnkranke, Berufene, Manager, Staatenlenker und MessiAsse auch. Sogar die FAZ findet die Eröffnung der Ramschbude, die früher die Volksbühne zu Berlin war, nicht so gut. Den einzig positiven Effekt meint sie in der Trotzhaltung des Bosses zu entdecken. Er hätte wegen aller Vorurteile, die ganze Ablehnung seiner Person und seines Nichtwirkens durch den Hauptstadtkunst-Pöbel und dergleichen Opfer-Täter-Umkehrungen mehr, extra so übel inszeniert.

Zuviel der Ehr- und Inhaltskrücken für Markt- und Kapitalismuskritik-Gebrabel inkl. Beckettvergewaltigung. Wir alle müssen dergleichen und das damit einhergehende dummdreiste Kulturmanagersprech seit Jahrzehnten aushalten, die ekelerregende Kulturkampfspeerspitze des neufreiheitlichen, unsichtbaren Markthändchens der Dumpftechnokratie. Der Museums-Führer und seine Kulturmanagement-Studiengang-Absolventen, die derzeit in der Nähe des Rosa-Luxemburg Platzes ihren Unfug treiben, sind aber durchaus zeitgenössisch.

In diesen heiligen, auch links-konservativ, verstaubten Hallen wird einfach nur die Phantasielosigkeit, die Kraftlosigkeit, das Fehlen jeglichen Denkversuchs, in Folge des totalen Konsums, aufgeführt und sonst gar nichts. Trumptheater as its best, nur ein Stück weit verlogener als das ohnehin psychotische Original.

Wie uns die Turnübungen am Tempelhof schon ahnen ließen: „Der Mensch schaffte es vom Gezappel in Höhlen und auf Bäumen bis zur Sprache und ansatzweiser Geistesarbeit. Nun geht es im rasenden Stillstand mit Popporno-Ausdruckstanzverrenkungen und leidenden Performancemienen zurück in die verotteten Ruinen einer posthumanen, vielleicht sogar postbiologischen, Zukunft.

Defcon2 - der Museumsleiter, hat die Retro-Soziale-Plastik-Besetzergang vom September megaschlecht kopiert, und diese waren ihrerseits schon eine blasse Kopie dessen, was einmal als das Vor-schrittliche gemeint gewesen sein könnte. Die AFD/FDP/SPD/CDU-Bühne in der Nähe des Rosa-Luxemburg Platzes ist, wie die deutsche Sozia(ö)ldemokratie, die sie getötet hat, am Ende ihres Seins angelangt.

Krieg den Hütten - Friede den i(diot)Phone-Palästen (Idiot: „Der mit der anderen Idee“). Mal sehen was sich aus den Trümmern der national-umnachteten Dystopien so zusammenzimmern lässt. Vielleicht sollte Defcon2 eine Dikussionsperformance mit Sahra Wagenknecht vom national-linken Flügel der zeitgenössischen !deutschen! Sozialdemokratie veranstalten. PR-Vorschlag zur Güte: "Charly Marx - das 19 Jahrhundert - warum wir den Kapitalismus immer noch nicht verstehen, weil wir uns nicht selbst beobachten wollen oder können und was hat das alles mit öffentlich, aufgeführter Orangenhaut zu tun."

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Nahverkehr in Berlin 2017

+Es gibt immer Geschichten in den Geschichten

+Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+

Mittwoch, 8. November 2017

Real Life-Kritikdesign 06_12_2017 Reading in German & English

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!


Am Mittwoch dem 06.12.2017 um 19:00H in der NoizeFabrik/Berlin kommt es zur ersten "Im echten Leben - Kritikdesign Lesung". Anschließende Diskussion, nach den heissgelaufenen Argumenten dann ein wenig Musik im unteren db-Bereich zum Ausklang. Polemik, Epistel bis hin zum ungerecht, gewichteten Essay des Kritikdesigns ist Inhalt dieses neuen Veranstaltungsformates der NoizeFabrik (Elsenstrasse 52/Neukölln-Berlin). Gelesen wird in Deutsch und Englisch. Der Pamphletschreiber (ein Österreicher-"man kann sich das ja nicht aussuchen") liest zwei bis drei Sätze, der Übersetzer (ein Schweizer und US-Amerikaner- "hat es sich auch nicht ausgesucht") übersetzt in die englische Sprache. Den Smombiezeiten Rechnung tragend, wird es keine elend, lange Lesung. Es gibt pro Abend nur einen Text, der vorgetragen wird.

On Wednesday the 06.12.2017 at 19: 00H in the NoizeFabrik / Berlin it comes to the first "In real life - KritikDesign reading". Subsequent discussion, after the hot arguments then a little music in the lower db range to the end. Polemics epistles and the unfair weighted essay of the critic design is content of this new event format of the NoizeFabrik (Elsenstrasse 52 / Neukölln-Berlin). It is read in German and English. The pamphleteer (an Austrian - "you can not choose that") reads two or three sentences the translator (a Swiss and US-American "did not choose it either") translates into English. Taking into account the smartphone-zombie-times we all life in it will not be a miserable long reading. There is only one text per evening which is presented.

Selbstredend - Live in Fleisch und Blut 100% Roboter und Droidenfrei. Geplant ist dieses Format einmal monatlich, am 06.12.2017 19:00 können Sie Zeuge der Pilotveranstaltung werden. Aufgrund dessen, beim ersten Mal ein Bonus, der Kritikdesigner bringt ein hässliches Ölbild mit und stellt es auf die Bühne. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung beginnt, für Berlin mehr als unüblich, pünktlich. Auf Ihr erscheinen freuen sich Marc Hüppi und Martin L. Reiter.

Of course - live in flesh and blood and 100% robot and droid-free. This format is planned once a month, on 06.12.2017 19:00 you can witness the pilot event. Because of that the first time a bonus the critique designer brings along an ugly oil painting and puts it on stage. The entrance is free. For Berlin more than unusual the event begins on time. Marc Hüppi and Martin L. Reiter are looking forward to seeing you.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

"Gap-Mask 11_2017" die postheroische Verkleidung

Martin Reiter Rechtshilfe -Danke für deine edle Spende!
Martin L. Reiter legal aid -Thank you for your noble donation!




Die Superhelden des Comicgenres als popkulturelle Folge der Weltkriege des 20sten Jahrhunderts markieren im Unterhaltungsektor, u.A., den Eintritt in das postheroische Zeitalter der "entwickelten" Industrie-Gesellschaften.

The super-heroes of comics and movies seen as a pop-cultural-episode of the 20th century wars - among others - mark the entry into the postheroic times of the so called developed industrial societies.


Das Konzept "Gap-Man" ist eine NurSchrec!-Strategie der Kunzt, dieses weite Feld der sublimierten Angst umzugraben. Wo Gap-Man auftaucht, entsteht ein Spalt in den sich überlagernden Wirklichkeiten.

The Gap-Man concept is a Kunzt-only Nurschrec! Strategy to dig up this vast field of sublimated fear. Where Gap-Man appears there is a gap in the overlapping realities of our wired times.

Die Hochleistungs-LED Lampe macht die Nacht zum Tag und wirft eine gewaltige Lichtmenge in die Gesichtserkennungssoftware. Auf, dass die Algorithmen rauchen und dem tätlichen Angreifer, am Gehsteig des Zerfalls unserer Zeit, die Tränen kommen.

A high power LED turn night into day and throw a huge amount of light into the face recognition surveillance software. That the algorithms shut down and tears come to the assailant on the sidewalk of the decay of our time.

Eine Sauerstoffdusche bringt Gap-Man im Notfall wieder auf Touren. Das linke Auge sieht mit 20 facher Vergrösserung in die Ferne. Des "W-Lans-Best-Friend" generiert einen ca. 15m durchmessenden WiFi-Spalt der jede Connection abwürgt und verunmöglicht.

An oxygen shower brings Gap-Man back on tour in an emergency. The left eye sees with 20x magnification in the distance. The "W-Lans-Best-Friend" generates a 15m diameter Wi-Fi gap that strangles every connection and makes it impossible.

Der "IR-Jam-Session" schaltet alle infrarotgesteuerten Geräte im Winkel von ca. 70 Grad bis in ca 8m Entfernung ab. Dreh Dich rum - dann geht der Kommissar nicht mehr um. Ein Ventilator sorgt für ein angenehmes Klima unter der Maske.

The "IR-Jam-Session" switches off all infrared-controlled devices at an angle of about 70 degrees to about 8 meters away. Turn around then the commissioner is no longer around. A fan ensures a pleasant climate under the mask.

And many features more....

Copyright und alle Rechte bei: MLR-NurSchrec!Abt:"Start Up and Go Down_2017"
Copyright and all rights by: MLR-NurSchrec!Dept:"Start Up and Go Down_2017"
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

Montag, 6. November 2017

Die Planetenfresser auslagern - her mit der Panik

Weltklimakonferenz zu Bonn, über 23 000 Teilnehmer wurden aus aller Herren Länder, unter lustvollem Abgasausfluss herbeigeflogen oder mit deutscher Verbrecherdiesel-Steinzeittech in Auotmobil-Rollstühlen zum Tagungsort verbracht. Sie wollen wieder einmal über Klimaschutz beraten, eigentlich sind diesmal ja die Fidschiinseln Gastgeber, da diese aber erderwärmungsbedingt im Ozean verschwinden, ist dort kein Platz mehr für 23 000 Labersäcke, die sich gegenseitig in die Jute-statt-Plastik-Taschen lügen.

Deutschland hat sich bereit erklärt die Regionalwirtschaft um Bonn herum ein wenig zu boosten und den Insulanern mit den nassen Schuhen, die ehemalige Regierungsstadt zur Verfügung zu stellen.
Egal, dass unsere Kinder eines Tages, bevor sie elend zugrunde gehen, noch schnell unsere Gräber aufreißen werden, um hinein zu spucken, jetzt wird erstmal gefeiert.

Hotelaufenthalte auf Kosten der weltweiten Steuerzahlergemeinden. Viel heiße Luft um wenig bis gar keine Ergebnisse zu erzielen, bei maximaler CO2 Belastung durch dieses Politevent, sind, von diesem Schaulauf des abgrundtief Verlogenen, zu erwarten.
Anstatt neue Technologien, die so neu nicht sind, einzusetzen, um die gesteckten Ziele zu beraten und durchzusetzen, gibt es ein Bürokratentreff auf höchstem Niveau. Realpolitik als zynischste Form der Satire.

Manch einer wird gar seine Panama-Konten via neuem i(dioten)Phone im Auge behalten oder die Sekretärin bzw. den Sekretär begrapschen. Die Polizei begleitet derweil die ein oder andere Demo. Nachdem die Exekutive in Hamburg anlässlich des G20 Gipfels ihre Bürgerkriegsfähigkeiten unter Beweis stellte, bleiben diese Proteste bis dato friedlich. Niemand will sich, von einer einseitig gewichteten Justiz, nur für die alleinige Betrachtung von Tränengas, ins "wir statuieren ein Exempel-egal ob unschuldig oder nicht-Gefängnis" werfen lassen.

Einstweilen bewegen sich die Planetenfresser über die Erde um minderwertigen Braunkohledreck als "Energieträger" zu fördern. Beim verlogenen Pop-Klimaschützer Nr.1 - Deutschland mehr als überall sonst auf diesem, vom Wachstumswahn der am "höchst" entwickelten Affenart, verfluchten Planeten. Wer tot ist, der braucht auch keinen Arbeitsplatz mehr, zu dieser schlichten Erkennntnis reicht das kleine Hirn in unseren kleinen Schädeln einfach nicht aus.

Während die bedauernswerte Polizei, als verlängerter Arm eines durch und durch - verrotteten Welt-Wirtschaftssystems, im Auftrag von Betrügern die Tatsächlichkeit vernebelt, geht auch ihr Lebensraum und der ihrer Auftraggeber zugrunde.

Zeit für Panik wäre angesagt. Vor diesem Hintergrund wird auch verständlich, warum der Retro-Faschismus weltweite Siegeszüge feiert. In der Not setzt die Herrschaft (die mittlerweile eine von den Menschen weit entfernte Finanzmaschine ist) immer auf Spaltung und instrumentalisiert die psychotischsten Minderwertigkeitskomplexler für ihren Machterhalt.

Leere Dumpfbacken, wie Trump, Erdogan, Gauland, Orban, Seehofer, Le Pen, Kurz und dergleichen Messias-Wichtel mehr, halten die Völker in Angst, differenzieren sie auseinander und lenken vom Wesentlichen ab. Im Konfliktfall können diese historischen Witzfiguren durch echte Schlächter beliebig ersetzt werden. Jeden und Jede kann man kaufen, nur ganz wenige nicht.
Die Planetenfresser müssen als allererste entsorgt werden, warum nicht in eine Rakete stopfen und Lithium am Mond oder im Asteroidengürtel abbauen?

Oder, einfach nur stilllegen und wenn es mit Gewalt sein muss, wer die Welt reparieren will hat Arbeit genug. Arbeitsplatzerhalt ist kein Argument wenn es um Massenmord geht. Nichts darf so bleiben wie es ist, wenn wir nicht unsere eigenen Kinder umbringen wollen. Schwer vorstellbar, dass die Verantwortlichen von (z.B.) Mövenpick, die augenscheinlich zu den Finanziers der Angstlöcher für Deutschland-Faschisten zählen, ihren eigenen Nachwuchs im Ozean ertränken wollen.

Auch die deutsche Auto-Abgasindustrie und ihre Arbeitsplatz-Geiseln werden doch ihren Nachwuchs nicht schon wieder ins Gas bzw. den Dieseldampf schicken wollen. Aber moralische Appelle helfen nicht, solange man gefangen in technokratischen Finanzmechaniken nur als Schmiermittel der Profitoptimierung dient, die Maschine muss zerschlagen werden.

Ein wenig sozialdemokratisch/grüne/sozialistische Systemkritik, Umwelttech, Start-Up-Weltverbesserungen oder Placebo-Energiewenden werden da nicht genügen. Da werden von allen drastischere Veränderungen gefordert sein, dies kann weder Gewalt noch Protektionismus sein - ansonsten verfault der ganze Fisch, vom Kopf bis zum Schwanz und nichts bleibt von ihm übrig.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+don`t forget the joint my enemie

+Blauer Götze - ein Schüttelreim.

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

Freitag, 3. November 2017

Blauer Götze - ein Schüttelreim.




Das Maul ist voll, der Kotzbrocken ist braun, doch Blau getüncht ist Er anzuschauen. Innen hohl und leer sind fünf Minuten Rede schwer. Abgeschottet fern dem Leben, kann Er keine Hände geben. Große Ohren haben an diesem Stocke nichts verloren-hört ja nix und in der Show debiler Grinser superfix. Route geschlossen - Kriegshandwerk von Anderen genossen - die Mama Deutschland nur scheinbar verdrossen.





König, Kaiser, Bürgersmann, Wien ist out - Ungarns Führerzwerg ist dran. Polenwichtel reiten nicht, angstzerfressen vor der Mafia-Russen Licht. Starren mit Stecknadelaugen und katholischem Neid auf die Moskauer Krim-inal-Schneid. Zweierlei Maß ist das Maß aller Dinge - auf das auch in Zukunft nicht mehr das Geringste gelinge.





Zwei grüne, blau angelaufene Männlein traten an zu einer Wahl, das Spaltschwammerl siegte - das Vernuftweiberl krepierte, in puritanisch-grüner Qual. Die Polit-Kopfwindel ist der Böseste aller Hunzer, meint ein kleiner vertrottelt-notgeiler Fusspilz, der mordend-pädophilen Kuttenbrunzer.





Mit Unmenschen reden, meinen die Fahnen im Wind, die Bleden - mit seinen Mördern von Morgen kann man nicht sprechen, jedes Wort wird ins Gegenteil brechen. Aber Hauptsache mir gehts gut, auf meine Kinder, auf die Restmenschheit und auf meine Vernunft - da hau ich den Hut. Alt und bewegungslos wie ein Stein, wird man am End - vom rasend-jungen-flüchtenden Meteoriten gefressen sein.




Blauer Volkssturm beim Babywerfen ist auch im teitschen Land der letzte Schrei - Petry Heil ganz vorne mit dabei. Und so zerfällt Es schon wieder, die hauchdünne Vernuft verfault eben schneller als im Frühling der Flieder. Schade nur um die Farbe Blau, kaum einer wehret den Wiederholungen - der Mensch ist, ja doch, a Selbsttöungs-Sau. Rot scheints, ist schon tot. Glück Auf - in der finsteren Mine, möge Lapislazuli mit uns sein - Schwarz und Braun ist nicht Blau - denn Blau ist der Himmel und nicht der Dreck - es kommt bald der Tag, dann sind die Farbenverschwurbler wieder weg.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wenn Angst und Bösartigkeit zur Vernunft wird, ist Widerstand Pflicht.

Rinks und Lechts - ist nicht die Frage.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Kritikdesign am Leben erhalten / Donate for Kritikdesign now:
Im Falle einer Überweisung bitte immer "Kritikdesign Spende" angeben - DANKE
Martin Reiter ... Berliner Volksbank
Konto Nr: 7142665004 ... BLZ:100 900 00
IBAN: DE36 1009 0000 7142665004 ... BIC: BEVODEBB



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AKTUELLE BLOGS:

+500 Jahre mörderischer Schwachsinn und 2000 Jahre Christentum sind genug-wider dem römischen Wahn.

+Die Rechtsdreher zerhacken sich selbst, die Vernünftigen gehen dabei unter - dette kommt mir spanisch vor.

+Fin de Siècle 2.0

+Anzeigen-Vorlage gegen Sebastian Kurz nach § 3 [VG] österreichisches Wiederbetätigungsgesetz

+For me the scandal about Arthouse-Tacheles never stops - with the request for help!

+Der Tachelesskandal hört für mich nie auf - mit der Bitte um Hilfe !

+Wie uns die Marketingabteilungen nach rechts drücken - aber es gibt auch Hoffnung.

+Die Reliquienserie: Anubis Sohn und Bastets Tod

+Neue mögliche Erkenntnisse aus dem Faschismuslabor ...

+Österreich ist im Jahr 2000 angekommen, die Restwelt ist im Jahr 2017 - Zeitlöcher existieren wirklich.

+Tatsächlich wählen ist keine Kunzt - die Region Österreich muss wählen...schon wieder.

+DD1E flaniert durch Berlin

+[ex]NeoNazi als Bundeskanzlerkanditat-die Operettenrepublik schlägt wieder zu ...

+Die "Verwahrlosung" der Politik und der Wirtschaft, generiert enorme Dissozialitäten...

+Maskenverbot in Österreich - die Demokratie ist beendet

+Hit&Run Katalog #1 Roboter. Raketen und Reliquien

+Im Osten und im Westen nix Neues

+Demokratie ? - das kommt mir aber spanisch vor...